Wunsch: Glühwei(h)nacht mit allen Vereinen

Wunsch: Glühwei(h)nacht mit allen Vereinen (sl) Es war nicht nur eine Glühwei(h)nacht, sondern auch eine biologische Nacht am Samstag. Nur ökologisch hergestellte Spezialitäten gab es beim "Kümmelbauern" in Preppach. Die Feuerwehr Wittschau/Preppach packte mit an, denn der Erlös der Aktion kam ihr zugute. Vor dem Anwesen, in der Scheune und im Glühweinstüberl versuchten die Besucher Platz zu bekommen. Um 14 Uhr stellten Ernst Roth und Albert Stangl das geschlachtete Schwein, angefüttert auf 110 Kilogram
Es war nicht nur eine Glühwei(h)nacht, sondern auch eine biologische Nacht am Samstag. Nur ökologisch hergestellte Spezialitäten gab es beim "Kümmelbauern" in Preppach. Die Feuerwehr Wittschau/Preppach packte mit an, denn der Erlös der Aktion kam ihr zugute. Vor dem Anwesen, in der Scheune und im Glühweinstüberl versuchten die Besucher Platz zu bekommen. Um 14 Uhr stellten Ernst Roth und Albert Stangl das geschlachtete Schwein, angefüttert auf 110 Kilogramm, in den Dorfbackofen. Ab 18 Uhr servierten sie den Braten. Nicht nur Anja Baumert (links) und Roman Hölzl (rechts), die ihren Ökohof zur Verfügung gestellt hatten, zeigten sich erfreut über den enormen Zulauf, sondern auch Vizevorsitzender Tobias Stangl und Kommandant Hermann Federl. Der Betrieb der auch Heil- und Gewürzpflanzen anbaut, wird ab 2016 zusätzlich ein Demeter-Betrieb sein. Mit Stockbrot-Grillen, Weihnachtsbier und Glühwein stärkten sich die Besucher. Hölzls Wunsch ist, mit den Vereinen aus der gesamten Marktgemeinde in Preppach einen Weihnachtsmarkt aufzuziehen, nachdem es auf der Burg Leuchtenberg keinen mehr gibt. Er hofft, dass dies 2016 klappt. Bild: sl
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.