Zoll kontrolliert

Für die Mindestlohn-Kontrolle ist der Zoll zuständig. Eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums skizzierte den Ablauf: Ein ausländisches Unternehmen lege dem Zoll eine Einsatzplanung vor. Zusätzlich könne dieser Arbeitnehmer auch auf der Autobahn kontrollieren. Schließlich könne er auch etwa von polnischen Spediteuren Daten etwa zum Gehalt verlangen.

Mögliche Bußgelder könnten Zehntausende Euro betragen, so der Sprecher des Bundesarbeitsministeriums. Die Vollstreckung erfolge im EU-Ausland auf Grundlage der EU-Beitreibungsrichtlinie, ergänzte das Finanzministerium. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.