Zur Person

Geistlicher Rat Eduard Feichtmeier begann einst als Kaplan in Pürkwang bei Abensberg. Danach war er drei Jahre in Grafenwöhr, vier in Parsberg, dann in Holenbrunn bei Wunsiedel. Zuletzt - seine längste Zeit, nämlich von 1981 bis 2004 - war er als Krankenhaus-Seelsorger am Klinikum Amberg tätig. Seit 2004 ist Feichtmeier Ruhestandspfarrer in St. Ursula. (wag)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.