Zuverlässiges Mädchen für alles

Kreisbrandmeister Alfons Huber (rechts) und dritter Bürgermeister Josef Stangl (links) gratulierten der Feuerwehrspitze und freuten sich über die Neuen (Zweiter bis Elfter von links) Simon Treml, Bastian Reiser, Martin Thoma, Karl-Heinz Thoma,Felix Bartmann, Juergen Bartmann, Richard Thoma, Alfons Käs, Rudolf Kreuzer und Marco Treml. Kommandant Martin Thoma und Stellvertreter Hubert Treml Bild: spz

Keine Experimente: Die 39 Aktiven der Feuerwehr Ilsenbach bestätigten für weitere sechs Jahre Martin Thoma als Kommandant und Hubert Treml als Stellvertreter.

In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Miedl schenkten die Mitglieder auch Vorsitzendem Rudolf Kreuzer und seinem Vize Karl-Heinz Thoma sowie Kassier Jürgen Bartmann und Schriftführer Richard Thoma das Vertrauen. Beisitzer bleiben Marco Treml und Alfons Käs.

Sie alle freuen sich, dass 9 Jugendliche der 130 Mitglieder zählenden Truppe beigetreten sind. Kreuzer betonte, dass die Floriansjünger auch abseits des Katastrophenschutzes wichtig seien. Dank der Unterstützung durch örtliche Vereine konnten sie bis auf 4000 Euro die Schulden für das Gerätehaus an die Gemeinde zurückzahlen.

Ein Verkehrsunfall

Kommandant Thoma berichtete von vier Einsätzen im abgelaufenen Jahr, darunter ein Verkehrsunfall an der Püchersreuther Kreuzung und die Beseitigung von Bäumen nach einem Unwetter. Daneben gab es einige Übungen. Zum Programm zählten ferner ein Besuch der Integrierten Leitstelle in Weiden sowie die Prüfung von Handfeuerlöschern und Elektrogeräten und ein Motorsägenkurs. Eine Veranstaltung für Jugendliche mit Hamburger-Essen kam gut an.

50 junge Feuerwehrleute aus der Region beteiligten sich im Gerätehaus an der Abnahme des Jugendabzeichens. Jugendwart Bastian Reiser berichtete vom Bau eines Rennschubkarrens für ein Turnier der Jugendfeuerwehren und einem Zeltlager der Kreisfeuerwehr. Kassier Jürgen Bartmann bilanzierte ein kleines Minus in der Kasse.

Dritter Bürgermeister Josef Stangl meinte, die Feuerwehr sei sehr aktiv, habe ihre Aufgaben ohne großes Aufheben und in sicherer Manier erledigt. Sie sei im Dorf "Mädchen für alles". Die Mitglieder hätten viel Engagement, Kraft und Herzblut aufgewendet. Es herrsche ein guter Kameradschaftsgeist.

Kreisbrandmeister Alfons Huber lobte die Jugendarbeit. Der Nachwuchs habe beim Bau des neuen Gerätehauses Großes geleistet. Huber informierte über Änderungen bei der Truppmannausbildung. Ein weiterer Punkt war der Digitalfunk. Seit Oktober läuft der erweiterte Probebetrieb.

Neue Geräte

Die Gemeinde Püchersreuth wird demnächst mit den neuen Geräten ausgestattet. Die in drei Versionen angebotenen Schulungsmaßnahmen laufen im April an und finden voraussichtlich in der Realschule Neustadt statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.