Zwei Babys wohlauf in der Höhle
Nachwuchs für die Luchse

Die Luchsbabys in Mehlmeisel sind wohlauf. Bild: hfz
Mehlmeisel. (wüw) Am vierten Tag des Fernbleibens von Luchsdame Diana war Betreiber Mickisch nicht mehr zu halten! „Jetzt will ich wissen was los ist!“, sagte er heute. Bereits bei Sonnenaufgang machte er sich auf die Suche nach Diana, eine Suche am Donnerstag wurde von Luchs-Mann Charles sehr intensiv verhindert, er griff mehrere Male den Betreiber an und konnte seinen Willen auch durchsetzen.

Bewaffnet mit einem Super-soaker (Wasserspritzgewehr) zur Abwehr von Charles ging es ins Gehege. Nach intensiver Suche wurde Mickisch findig, Diana schaute kurz aus der Kunsthöhle im vorderen rechten Felsmassiv. Die angebotene Rehkeule nahm sie ohne längeres Zögern an und gab den Weg in die Höhle frei. Mickisch zwängte sich durch das etwa drei Meter lange Rohr bis er den Kessel erreichte. Was er dort sah, lies sein Herz höher schlagen, zwei kleine Luchsbabys, behaart und noch blind, krabbelten auf ihn zu.

Nun ist es offiziell. Wir haben Luchsnachwuchs und das bereits im ersten Jahr der Geschlechtsreife der beiden Luchse, dies zeigt, dass sich die beiden Luchse wohl fühlen. Wann die Luchsdame ihren Nachwuchs das erste mal präsentiert wissen wir noch nicht, aber das können wir jetzt auch noch abwarten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.