"Zwicker" laden am Sonntag zu einem außergewöhnlichem Dorffest ein - Acht "Schmankerl-Höfe" - ...
Flanieren, schauen, schlemmen

Nach fünf Jahren laden die Einwohner von Bieberswöhr am Sonntag wieder zu einem außergewöhnlichen Dorffest ein. In dem kleinen Ort wird sehr viel Originelles geboten. Wir sprachen mit dem Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft, Alexander Kaufenstein.

Herr Kaufenstein, was ist an diesem Fest so außergewöhnlich?

Kaufenstein: Zunächst einmal der Festplatz. Es wurde kein Festzelt weit draußen auf der Wiese aufgestellt oder eine neutrale Halle gemietet. Vielmehr öffnen die Bieberswöhrer - auch "Zwicker" genannt - ihre eigenen Häuser und Höfe. Sie laden ein, mitten durch den malerischen Ort zu flanieren, zu schauen, sich verköstigen zu lassen und Spaß zu haben.

Was hat es mit den "Schmankerl-Höfen" auf sich?

Kaufenstein: In insgesamt acht "Schmankerl-Höfen" wird man mit zum Teil hausgemachten Köstlichkeiten verwöhnt. Im Küchla-Hof gibt es Kaffee, Kuchen und traditionell Küchla. Im Wurst-Hof erwarten die Gäste Weißwürste und Wiener und vieles mehr.

Im Bayreuther Brauhaus-Hof werden Pizzen und Flammkuchen gebacken sowie verschiedene Bierspezialitäten der Brauerei Maisel aus alten traditionellen Holzfässern gezapft und ausgeschenkt. Im Schinken-Hof kredenzen die Helfer Brotzeiten mit Schinken, im Presssack-Hof Brotzeiten mit frischem Presssack. Im Weißbier-Hof wird Maisel's Weißbier frisch gezapft.

Der Wein-Hof lädt zur Einkehr zu einem Glas Wein und Käseschmankerln. Im Schnaps-Hof erhält man auch leckere Cocktails. Natürlich bietet jeder Hof zur Brotzeit noch das bekömmliche Bayreuther Hell der Brauerei Maisel und nichtalkoholische Getränke an.

Und das ist noch lange nicht alles, oder?

Kaufenstein: Neben den Schmankerlhöfen haben sich die Bieberswöhrer noch weitere Attraktionen einfallen lassen, um allen Gästen etwas bieten zu können. So kann man in einer Oldtimer-Ausstellung verschiedene historische Kraftfahrzeuge, Traktoren und Gerätschaften auch aus eigener Restaurierung bewundern.

Auch an die Kinder wurde natürlich gedacht. So steht für Spiel und Spaß eine Hüpfburg zur Verfügung.

Ist auch ein origineller fränkischer Brauch geplant?

Kaufenstein: Ein besonderes Angebot steht für die Freunde der fränkischen Kerwa bereit. Angeführt von einer Musikkapelle, treffen sich um 14 Uhr 20 ehemalige Bieberswöhrer Kerwabum der letzten 40 Jahre. Sie werden in der Dorfmitte miteinander die alte Tradition der Kerwalieder aufleben zu lassen.

Wann beginnt das Fest?

Kaufenstein: Um 9.15 Uhr wird das Dorffest mit der Aufstellung in der Ortsmitte zu einem kurzen Festzug zum Gemeindezentrum beginnen.

Den anschließenden Festgottesdienst (9.30 Uhr) wird der ortsansässige Kirchenhistoriker, Professor Dr. Reinhold Friedrich, wieder in bewährter Weise leiten. Um 10.30 Uhr werden die Höfe geöffnet.

Gibt es Vorabinfos?

Kaufenstein: Wer sich einen Vorgeschmack auf das Dorffest holen will, kann auf der Internetseite der Ortschaft das bestaunen, was geboten wird und sich natürlich auch Eindrücke des letzten Dorffestes geben lassen: www.bieberswoehr-zwick.de.tl

Hat die Veranstaltung auch einen sozialen Zweck?

Kaufenstein: Der erhoffte Erlös des Dorffestes soll, wie schon die Jahre zuvor, wieder für ein Projekt zur Förderung der Gemeinschaft verwendet werden. So haben sich die Bieberswöhrer zum einen ein kleines Zelt gekauft, um bei Dorfveranstaltungen vor Wind und Wetter geschützt zu sein. Zum anderen Bierzeltgarnituren, einen Kochherd fürs Küchla-Backen, einen Kühlschrank, Sonnenschirme, Spielgeräte für den Spielplatz. Halt alles Gegenstände, die wir für gemeinsame Veranstaltungen benötigen.

Ziel ist immer die Förderung der Dorfgemeinschaft. Was wir mit dem erhofften Erlös machen, wissen wir noch nicht genau - das kommt auf die Höhe des Erlöses an. Wie in der Vergangenheit, soll es auf jeden Fall wieder etwas für die Gemeinschaft sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.