Zwischen Kohlberg und Etzenricht entsteht entlang der Staatsstraße 2238 Trasse für Radler
Radwegprojekt wird realisiert

Kohlberg. (war) Ein bisschen gedauert hat es ja schon, aber jetzt können sich die Radfahrer freuen. Mit dem offiziellen Spatenstich wurde das Signal für die Fertigstellung des Radweges zwischen Etzenricht und Kohlberg gesetzt.

Ab dem Frühjahr können die Radler die Trasse entlang der Staatsstraße 2238 voraussichtlich nutzen, die Kohlberger besitzen dann zusätzlich eine direkte Anbindung an den Weg nach Weiden. Fast 20 Jahre lang hat man sich in beiden Kommunen für die Realisierung dieses Radwegprojekts eingesetzt.

Zum Gesamtkonzept gehört die Zielsetzung, eine Achse zwischen den regionalen Zentren Weiden und Amberg zu schaffen und dafür wäre dieser Streckenabschnitt eine wichtige Etappe. Die detaillierten Eckdaten zur Baumaßnahme lauten: Die Gesamtlänge beträgt 3150 Meter auf einer asphaltierten Breite von 2,5 Metern. In Teilbereichen wird der Ausbau als öffentlicher Feld- und Waldweg mit einer Breite von drei Metern erfolgen. Die Gesamtkosten betragen 650 000 Euro, davon entfallen auf die Baukosten 550 000 Euro, für den Grunderwerb werden 30 000 Euro fällig, 70 000 Euro werden in Ausgleichsmaßnahmen investiert. Der Umfang der Bauleistungen erstreckt sich auf etwa 3000 Kubikmeter Erdarbeiten, 4500 Euro kostet der Unterbau mit Frostschutzmaterial und 9000 Euro die Asphaltschichten. Rund ein Hektar Grund, und damit der Löwenanteil wurde vom Forst erworben, ein Hektar beträgt auch der Ausgleichsflächenbedarf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.