"3 Türken und ein Baby":
Weitere Kinostarts

Wenn kulturelle Unterschiede aufeinanderprallen ist Regisseur Sinan Akkus der richtige Mann. Nach seinem gelobten "Evet, ich will" legt er nun mit "3 Türken und ein Baby" eine weitere deutsch-türkische Komödie vor.

Es geht um die drei Brüder Celal (Kostja Ullmann), Sami (Kida Khodr Ramadan) und Mesut (Ekrem Bora, bekannt als Rapper Eko Fresh), die unerwartet ein Kleinkind in ihrer chaotischen Männer-WG aufnehmen müssen. Gleichzeitig droht ihr Vermieter mit der Zwangsräumung ihres eher mau laufenden Brautmodengeschäfts. Die Komödie ist sympathisch inszeniert, auch wenn nicht alle Gags richtig zünden. (dpa)

"Fräulein Julie": Julie sprüht nur so vor Übermut. Das forsche Fräulein provoziert, wann immer es kann. Am liebsten richtet die junge Adlige ihre Charme-Attacken gegen den gebildeten Diener John. Mit ihren weiblichen Reizen bringt sie ihn schon mal aus der Fassung. Und das, obwohl er mit der Küchenmagd Kathleen liiert ist. Der verbotene Flirt ist für Julie eine willkommene Abwechslung, denn es macht die Langeweile ein wenig erträglicher.

Schließlich fühlt sie sich gern schon mal wie ein Vögelchen im goldenen Käfig - in dem dicken Gemäuer, in dem sie mit ihrem Vater, dem alten Baron lebt. Doch in einer Mittsommernacht treibt die kleine Femme fatale ihr Spiel zu weit. Inszeniert von Liv Ullmann, mit Jessica Chastain und Colin Farrell in den Hauptrollen. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Filmkritiken / netzhaut (1432)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.