Audi rollt den R8 auf die Straßen
Der Offene für Hartgesottene

Donnergrollen auf Knopfdruck: Sobald der Daumen auf dem roten Startbutton am Lenkrad geparkt ist, meldet sich der V10-Saugmotor des Audi R8 stimmgewaltig zu Wort. Zum Glück beruhigt sich das 5,2-l-Triebwerk nach wenigen Kurbelwellenumdrehungen und wechselt vom Fortissimo in ein sonores Grummeln. Der zweite Handgriff, mit dem der Schalter auf der Mittelkonsole zum Öffnen des Stoffverdeck hochgezogen wird, löst akustisch betrachtet eine eher diskrete Aktion aus: Innerhalb von 20 Sekunden hebt die ausgeklügelte Verdeckmechanik das Stoffdach vom Windschutzscheibenrahmen ab und verstaut es fein säuberlich unter einer Carbonhaube. Dann warten 540 PS darauf, gebändigt zu werden. Je nach Mentalität kann der Fahrer mit vier Fahrprogrammen bestimmen, ob das quattro-Antriebssystem in die komfortable oder in die dynamische Richtung zielt.

Weitere Beiträge zu den Themen: Audi (54)Cabrio (7)Auto und Verkehr (451)R8 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.