Audi stellt den neuen A5 und seinen sportlichen Bruder vor
Das Feiertag-Auto

Das neue Audi A5 Coupé zeigt sich frisch, modern und geschärft. Gleichzeitig bleibt es seinen Genen treu und führt den sportlich-eleganten Charakter auch in der neuen Version fort. Bild: bz

Athletisch, sportlich und elegant - das ist der Audi A 5. Nach gut neun Jahren allerdings ist es Zeit an einen Nachfolger zu denken. Der steht jetzt in den Startlöchern. Und präsentiert sich deutlich geschärft.

Mit großem Tamtam feierten die Herren der Ringe die Weltpremiere ihres Design-Lieblings. Und das erstmals dort, wo er auch gebaut wird: am Stammsitz in Ingolstadt. Eine ganze Woche lang war die Audi-Piazza Bühne für eine aufwendige Lichtshow. Am Donnerstag dann der erste große Auftritt des neuen Coupés im Beisein von gut 1500 geladenen Gästen.

Für Audi-Boss Rupert Stadler sozusagen ein echter Feiertag: "Unsere Coupés machen den Alltag zu einem Feiertag für unsere Kunden." Und Vertriebsvorstand Dietmar Voggenreiter sah in dem Neuling "ins Blech gepresste Emotion".

Deutliche Akzente


Dabei haben sich die Designer weitgehend am Vorgänger orientiert, wollten nichts "verschlimmbessern". Deutlich akzentuierter steht der Wagen auf voluminösen Reifen. Kurviger, wenn man so etwas sagen will. Auch die Radausschnitte sind betonter. Auch ein kleiner Hinweis auf den möglichen Quattro-Antrieb. Wie üblich im Automobilbau, musste auch der A 5 eine kleine Diät einlegen. Gut 60 Kilogramm haben ihm die Ingenieure abgespeckt. Völlig neu entwickelt wurde auch das Fahrwerk, das sich auf Tastendruck von stark komfortbetont zu ausgeprägt dynamisch wandelt und jetzt noch souveräner agieren soll, ebenso wie die elektromechanische Servolenkung.

Nicht nur Fahrzeuge dieser Klasse sind heutzutage rollende Hotspots und bieten alles, was die moderne Infotainment-Welt auch unter dem Begriff Connectivity so anbietet, geht sogar mit LTE-Geschwindigkeit ins Internet. Matrix-Licht und virtuelles Cockpit stehen ebenso auf der Ausstattungsliste.

Um 17 Prozent wurden die neuen Benzin- und Dieselmotoren gesteigert. Dennoch sollen sie fast ein Viertel sparsamer sein. Ihre Leistung liegt zwischen 190 PS und 286 PS. Sechsgang-Handschalter, Siebengang-Doppelkuppler oder sogar Achtstufen-Wandlerautomatik verteilen wahlweise die Kraft. Wie sollte es bei Audi anders sein: Selbstredend ist Quattro verfügbar.

In einer eigenen Liga fährt der S5. Der Dreiliter-Sechszylinder und per Turbo zwangsbeatmete TFSI bringt sportwagenmäßige 354 PS an die Räder, 21 PS mehr als sein Vorgänger. Von 0 auf 100 km/h sprintet das Coupé in 4,7 Sekunden. Und soll dabei mit 7,3 Litern sparsam wie ein Schotte sein. Das schärfer gezeichnete S-Exterieurdesign und die S-spezifischen Details im Interieur unterstreichen den dynamischen Charakter des zweitürigen Sportcoupés.

Virtuelles Cockpit


Erstmals bieten die Ingolstädter optional ein virtuelles Cockpit an. In Verbindung mit der MMI Navigation plus inklusive 8,3 Zoll-Monitor auf der Mittelkonsole bildet es die zentrale Informationseinheit. Die komplette MMI-Bedienlogik orientiert sich an aktuellen Smartphones, inklusive intelligenter Freitextsuche. Über Preise verraten die Herren der Ringe noch nichts.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.