"Becks letzter Sommer":
Weitere Filmstarts

Mit seinem Debütroman "Becks letzter Sommer" gelang dem Münchner Autor Benedict Wells 2008 auf Anhieb der Durchbruch. Mit Christian Ulmen in der Hauptrolle wurde die Geschichte über den frustrierten Lehrer und verhinderten Rockstar Beck jetzt fürs Kino verfilmt. Der Film von Regisseur Frieder Wittich ("13 Semester") bleibt allerdings hinter seiner viel gelobten Vorlage zurück. Ulmen verleiht dem vom Leben enttäuschten Beck zwar wunderbar tragikomische Züge. Doch vor allem in der ersten Hälfte des Films lahmt das Drehbuch. (dpa)

"Magic Mike XXL": Drei Jahre nach dem Erfolg der Stripper-Story "Magic Mike" kehrt Schauspieler Channing Tatum wieder leicht bekleidet auf die Kinoleinwand zurück: In der Fortsetzung "Magic Mike XXL" will der frühere Stripper Mike (Tatum) mit seinen damaligen Kollegen eine letzte Show geben - und macht sich dazu mit ihnen auf die Reise dorthin. Matthew McConaughey, der im Original aus 2012 als schmieriger Clubbesitzer zu sehen war, kehrt nicht in seine Rolle zurück. Statt Steven Soderbergh führte diesmal Gregory Jacobs Regie, der bei "Magic Mike" die Regieassistenz übernahm. Neu dabei sind unter anderem die Schauspielerinnen Amber Heard und Andie MacDowell. (dpa)

"Kartoffelsalat": Sonderlich beliebt ist Leo Weiß nicht im Bunde seiner Klassenkameraden. Und das, obwohl Leo doch der Älteste ist. Seine Leistungen in der Schule sind wenig befriedigend, also wird er von den Eltern auf eine andere Schule geschickt. Dort verguckt sich Leo in die tussige "Perle", findet ansonsten jedoch nur in zwei Außenseitern neue Freunde. Dann aber bricht ein seltsamer Virus unter den Schulkameraden aus, und endlich kann Leo einmal unter Beweis stellen, was eigentlich alles in ihm steckt. Michael David Pates verrückte Schulkomödie ist besetzt mit Youtube-Stars wie Freshtorge. Hinzu kommen Otto Waalkes und Jenny Elvers. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Filmkritiken / netzhaut (1432)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.