Fahrbericht Volkswagen T6 Multivan Comfortline
Kultfigur im Bulli-Format

Die sechste Generation des VW Transporters ist eigentlich ein aufgefrischter T5. Die echten Neuerungen sind erst bei der Version mit Nummer 7 zu erwarten. Dennoch bleibt der Bulli ein in 65 Jahren erfahrenes Auto. Bilder: bz (2)
 
Arbeitsplatz vom Feinsten.

Kultfigur im Bulli-Format

Von Berthold Zeitler

Die automobile Welt ist voll von Legenden. Diese Geschichte aber ist verbürgt: Ben Pon, ein holländischer Autohändler, hat mit einer Skizze in einem Ringbuch die Entwicklung des VW Transporters angestoßen. 1947 war das. Und der Beginn einer beispiellosen Karriere. Weit über 12 Millionen Einheiten des liebevoll "Bulli" getauften Fahrzeugs sind mittlerweile von den Bändern gerollt.

Ob als Hippie-Vehikel, Arbeitsgerät, Reisemobil oder Familienkutsche: Der VW Bus ist zeit seines Lebens vielen Rollen gerecht geworden. Und tut das auch in der sechsten Generation. Die hat zwar mehr Schick und Power, ist aber im Grunde nur eine Überarbeitung der T5-Baureihe. Da bedarf es schon eines dritten Blickes, um die aktuelle Version vom Vorgänger zu unterscheiden. Das Gesicht ist etwas moderner gestaltet, das Heck einen Hauch markanter geformt.

Die echten Neuerungen aber spielen sich unter dem Blech ab. Nicht erst wegen des Abgas-Skandals: Euro 6 war Pflicht im Lastenheft der Entwickler. Und dem kommen die neuen Aggregate auch nach. Die goldene Mitte im Leistungsangebot markiert der von uns gefahrene Zweiliter mit 150 PS. Zehn mehr als beim Vorgänger fallen auf dem Papier jetzt nicht so ins Gewicht, tun es aber in der Praxis. Da geht es noch eine Idee geschmeidiger und unaufgeregter zur Sache. Dabei stemmt sich beim "Bulli" ein Bulle von Schrank gegen den Wind. Und die über zwei Tonnen Leergewicht wollen schon mal in Schwung gebracht werden. Aber das meistert der ruhige Selbstzünder souverän.

Im Fahrverhalten gibt sich der Bus keine Blöße. Was eine Fahrbahn an Verwerfungen bieten kann, wird weitgehend abgefedert. Auch voll beladen lässt sich der Siebensitzer ohne große Mühen durch auch enge Kurven dirigieren. Und der Verbrauch ist für ein Fahrzeug dieser Größe bestens.

Bestens aufgehoben fühlen sich auch die Passagiere auf den bis zu sieben Sitzplätzen. Raum ist in Hülle und Fülle vorhanden. Nichts, was aneckt. Das komfortable Gestühl kann man mit wenigen Handgriffen klappen, drehen und verschieben, wie es einem gerade passt. Auch eine Liegewiese ist machbar. Das ist Variabilität auf Höchst-Niveau. Und die Größe des Kofferraums lässt nun wirklich keine Wünsche mehr offen. Der Fahrer findet einen Arbeitsplatz vom Feinsten. Klare Instrumente geben alle wichtigen Informationen, Schalter und Knöpfe liegen gut zur Hand.

Wie gewohnt, war unser Testwagen mit nahezu allem ausgestattet, was das Fahren angenehm und sicher macht. Adaptive Fahrwerksregelung und automatische Distanzreglung samt Umfeldbeobachtung und Notbremsfunktion gehörten ebenso dazu wie Navi, Parkpilot und Rückfahrkamera, Fernlichtregulierung und LED-Scheinwerfer. Dass auch das Infotainment mit Internetanbindung auf der Höhe der Zeit ist, versteht sich heutzutage fast von selbst.

Mag sich der Wettbewerb auch noch so anstrengen: Der Bulli ist und bleibt Kult. Das macht sich auch im Wiederverkaufswert bemerkbar. Leider aber auch im Einstandspreis. Da ist der Bus zwar ein VW, aber kein "Volks"-wagen mehr.

DatenblattVW T6 Multivan: Bus der oberen Mittelklasse, 5 Türen, 7 Sitze

Antrieb: Vierzylinder, Common-Rail, Turbodiesel, 1968 ccm, 150 PS, max. Drehmoment 340 Nm bei 1500-3000 U/min, Euro 6, Sechsgang-Schaltung, Frontantrieb, Start-Stopp-System,

Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit 182 km/h, Beschleunigung 0-100 km/h in 12,9 sec., Testverbrauch 7,7 l, Tankinhalt 70 Liter

CO2-Emission: 161 g/km (bei Normverbrauch von 6,2 l), Effizienzklasse B

Maße und Gewichte: Länge 4904 mm, Breite 1904 mm, Höhe 1970 mm, Leergewicht 2023 kg, Zuladung 977 kg, Kofferraumvolumen 530-3950 Liter,

Preis: 47 695 Euro (Grundpreis), 64 878 Euro (Testwagen) (bz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.