Jojo-Effekt bei Pumuckl nach Kritik an Blitzdiät
Pumuckl bekommt seinen Bauch zurück

Bild: dpa

Bringt den Bauch zurück! Empörte Fans des pummeligen Pumuckls haben ihrem Ärger über eine abgespeckte Version des Kobolds Luft gemacht. Nun zieht der Verlag Konsequenzen.

Stuttgart. (dpa) Der legendäre Kobold Pumuckl soll künftig wieder in gewohntem Umfang auftreten. Nach Kritik an einer schlanken Version des Rotschopfs wird dessen Darstellung geregelt. «Derzeit wird ein Styleguide erarbeitet, der genau festlegt, wie weit das Schokoladenbäuchlein künftig aus der grünen Hose ragen darf», teilte eine Sprecherin des Stuttgarter Kosmos-Verlags am Mittwoch mit. Die Tochter von Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut, Uschi Bagnall, sagte dem «Münchner Merkur» (Mittwoch): «Pumuckl bekommt seinen Bauch zurück.»


Der Verlag hatte für eine neue Ausgabe Pumuckl moderner zeichnen lassen - ohne konkrete Vorgaben zu machen. Illustrator Jan Saße hatte die Figur sportlicher und damit dünner gestaltet. Er orientierte sich nach eigenen Angaben an seinen Söhnen. Das löste Kritik aus.
Ein paar E-Mails trudelten direkt beim Verlag ein. Im Internetdienst Twitter äußerten einige Nutzer unter dem Stichwort (Hashtag) #bringbackbäuchlein ihren Protest pro pummeligen Pumuckl. Die Reaktionen seien oft mit einem Augenzwinkern gewesen und einer Ironie, die Pumuckl gut gefallen würde, sagte die Verlagssprecherin. «Wir sind sicher, dass sich Pumuckl über den Aufruhr, den er im Netz angerichtet hat, diebisch freuen würde», sagte die Sprecherin. «Wie dick oder dünn Pumuckls Bäuchlein auch sein mag, wir sind sicher, dass alle unter 7- bis über 70-Jährigen denselben Spaß an den bezaubernden Geschichten von Ellis Kaut haben.»

[View the story "Protest um Pumuckls Bäuchlein" on Storify]


In der bekannten Fernsehserie «Meister Eder und sein Pumuckl» vor mehr als 20 Jahren mit Gustl Bayrhammer und der Stimme von Hans Clarin hatte Pumuckl stets ein rundes Gesicht und Kugelbauch. Anlass für die neue Buch-Ausgabe sind der 95. Geburtstag von Ellis Kaut am 17. November und das Erscheinen des ersten Pumuckl-Buchs vor 50 Jahren im Stuttgarter Herold-Verlag. Die Tochter der Pumuckl-Erfinderin versicherte im «Münchner Merkur»: «Es wird nur dieses eine Buch mit der dünnen Figur geben.»

Die Sprecherin des Kosmos-Verlags formulierte unkonkreter: «Im wahren Leben ist das eigene Gewicht ja auch nur schwer zu halten. So ist das auch bei Pumuckl.» Wenn der kleine Kobold weiter viel Schokolade isst, könne es gut sein, dass er auch wieder etwas mehr Bauch bekommt. «Wir lassen uns da von dem kleinen Kobold gern überraschen und nehmen ihn so wie er ist - ob mit oder ohne Bäuchlein.» Für weitere Bücher gebe es auch noch gar keinen konkreten Zeitplan.


Den Verlag freut der Trubel um den wahrscheinlichen Jojo-Effekt bei Pumuckls Diät natürlich auch: «Dass Pumuckl nach über 50 Jahren die Herzen und Gemüter noch in dieser Weise bewegen kann, ist beeindruckend», so die Sprecherin. Die neue Ausgabe ist schon jetzt - und damit gut zwei Wochen früher als zuletzt geplant - im Handel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Twitter (15)Pumuckl (1)Herold-Verlag (1)