Lifestyle-SUV extra stark
Suzuki bringt mit dem Vitara S einen neuen Turbobenziner

Suzuki krönt den soeben eingeführten neuen Vitara jetzt mit dem Top-Modell "Vitara S" mit durchzugsstarkem 140-PS-Motor und üppiger Ausstattung. Bild: Suzuki

Recht vielseitig präsentiert sich der Suzuki Vitara S: Ein schickes Lifestyle-SUV, das am Boulevard eine gute Figur macht, das aber dank seinem Allradsystem "Allgrip" auch hart im Nehmen sein kann - und obendrein als erster Suzuki mit dem neuen 1,4-Liter-Boosterjet unterwegs ist. Ab sofort steht der Vitara S ab 26 790 Euro beim Händler.

Der direkteinspritzende Turbobenziner ist besonders kompakt und leicht. Er drückt immerhin 140 PS Leistung und vor allem 220 Nm maximales Drehmoment auf den serienmäßigen Allradantrieb.

Die Antriebskraft wird entweder über eine Sechsgang-Handschaltung oder eine Sechsstufen-Automatik übertragen. Der Allradantrieb "Allgrip" wird seinem Namen absolut gerecht und sorgt für zusätzliche aktive Sicherheit sowie Komfort. Der Fahrer wählt je nach Fahrbahnbeschaffenheit, Wetter und Laune zwischen den vier Fahrmodi "Auto", "Snow", "Sport" und "Lock" und ist somit von normaler Strecke und Fahrweise bis hin zu herausfordernden Geländepassagen sowie auf Eis und Schnee für alles gewappnet. "Allgrip" ist im Gegensatz zum Vorgängermodell Grand Vitara kein permanenter Allradantrieb, sondern schaltet nur bei Bedarf die Hinterachse hinzu

Mit nur 4,18 m Länge ist der Vitara S ein besonders kompaktes SUV für die Großstadt und somit direkter Konkurrent des Klassen-Besten Opel Mokka. Trotz kompakter Außenmaße hat der stylische Japaner im Normalzustand mit aufrechten Rücklehnen sehr gute 375 Liter Kofferraumvolumen auf der Habenseite. Nur sein maximaler Stauraum (1200 Liter) mit umgeklappten hinteren Lehnen fällt eher bescheiden aus. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Suzuki (8)Vitara (2)Auto und Verkehr (451)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.