Nachrichten für Kinder
Backen für die Fußball-EM

 
Susanne Hofmann kennt sich mit Backen aus. Sie hat sich den Fußball-Kuchen ausgedacht. Bild: dpa

Chips und Gummibärchen gibt es fast zu jedem Fußballspiel. Servier deinen Gästen zur Europameisterschaft doch mal ein besonderes Essen - mit Stadion-Kuchen, Fußballpizza und gefüllten Bällen.

Ob der Elfmeter wohl reingeht? Bibber, bibber... So könnte es Fußball-Fans schon bald ergehen. Denn am 10. Juni beginnt die Europameisterschaft in Frankreich. Aufregend wird es bei dem Turnier auf jeden Fall. Da braucht man leckere Nervennahrung!

Test in der Back-AG


Backprofi Susanne Hofmann aus Dortmund hat sich deshalb drei leckere Rezepte ausgedacht. An diesem Nachmittag probieren sie die Kinder ihrer Dortmunder Back-AG aus. "Mmmh, lecker", sagt der neunjährige Dominik, als Frau Hofmann die Anleitung für das Fußballstadion vorstellt. Wenn es fertig ist, soll es ein leckerer Kuchen werden.

Das Rezept ist leicht. Aber es dauert ein bisschen, bis alles fertig ist. Daher hat Frau Hofmann das Fußballfeld aus einem einfachen Rührteig schon vorgebacken. Außerdem hat sie die Fußballspieler mit einer Plätzchenform bereits aus Mürbeteig ausgestochen und gebacken.

Jetzt rührt sie einen Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser an. Mit Pinseln malen Dominik und seine Freunde den Spielern Trikots auf. "Wichtig ist, das man den Kopf ausspart. Denn sonst verläuft die Farbe, mit der wir gleich die Gesichter aufmalen", sagt Frau Hofmann.

Yasmine und Laetitia sind beide elf Jahre alt. Sie kümmern sich in der Zwischenzeit um das Fußballfeld. Erst streichen sie es mit Lebensmittelfarbe grün an. Danach malen sie die Linien mit weißem Zuckerguss darauf. Laetitia drückt den Zuckerguss ganz vorsichtig aus einer Spritztülle. "Dafür muss man sich richtig konzentrieren und eine ruhige Hand haben", sagt sie.

Während sie noch die Markierungen aufmalt, kümmert sich eine andere Gruppe um das zweite Rezept: die Fußballpizza. Die Mädchen haben aus Scheibenkäse Sechsecke ausgeschnitten und die Pizza damit belegt. Nun muss diese 20 bis 25 Minuten backen.

Die elf Jahre alte Nina höhlt in der Zwischenzeit Tomaten aus für Rezept Nummer drei. "Sie werden mit einer ganz leckeren Schafskäse-Creme gefüllt", erklärt Backprofi Susanne Hofmann. "Dann kommt der Deckel wieder drauf und der Ball ist fertig."

Endlich Anstoß


Dominik und seine Freunde sind mittlerweile am Ziel. Sie haben eine ganze Reihe von Figuren für den Kuchen bemalt. "Die schönsten Plätzchenmänner sind die Spieler", sagt Frau Hofmann. Die restlichen Figuren werden als Zuschauer ums Spielfeld gestellt. Und dann ist Anstoß! Das Buffet ist eröffnet.

Zutaten für das Fußballfeld: 200 Gramm Butter, 150 Gramm Zucker, 5 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 400 Gramm Mehl, 1 Päckchen Backpulver, etwas Milch zum Glattrühren, grüne Lebensmittelfarbe, Puderzucker, eine Spritztülle. Backen: 180 Grad (Umluft), etwa 20 bis 25 Minuten. Zutaten für die Spieler: 50 Gramm Butter, 100 Gramm Zucker, 2 Eier, 300 Gramm Mehl, einen halben Teelöffel Backpulver, Puderzucker, rote und blaue Lebensmittelfarbe, Zahnstoche. Backen: etwa 15 Minuten bei 180 Grad (Umluft).

Am Anfang rührst du 200 Gramm Butter mit dem Mixer schaumig. Gib 150 Gramm Zucker, ein Päckchen Vanillezucker und fünf Eier dazu. Mische 400 Gramm Mehl und ein Päckchen Backpulver und verrühre alles miteinander.

Gib etwas Milch dazu, damit der Teig cremiger wird. Als Nächstes belegst du ein Blech mit Backpapier. Fülle den Teig darauf und verteile ihn gleichmäßig. Dann kommt der Kuchen in den Backofen.

Spieler-Plätzchen


Für die Spieler verrührst du 50 Gramm Butter und 100 Gramm Zucker. Dann kommen zwei Eier, 300 Gramm Mehl, ein halber Teelöffel Backpulver und Puderzucker dazu. Vermische alles zuerst mit dem Mixer. Dann knetest mit den Händen weiter. Rolle den Teig in kleinen Mengen aus. Dann stichst du die Spieler mit einer Plätzchenform aus.

Jetzt kannst du den fertigen Kuchen vom Backblech nehmen und einmal umdrehen. Rühre Puderzucker mit ganz wenig warmem Wasser an, gib grüne Lebensmittelfarbe dazu und verrühre alles. Streiche alles auf den Kuchen. Das ist die Rasenfläche.

Endspurt


Rühre noch einmal Puderzucker mit Wasser an und fülle den Zuckerguss in eine Spritztülle. Jetzt kannst du die feinen Linien auf dem Spielfeld markieren. Mit dem restlichen Puderzucker streichst du die Spieler an. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.