Nachrichten für Kinder
Futter für kranke Hunde

Ein Hund mit einer Allergie gegen Fleisch? Klingt verrückt - gibt es aber tatsächlich. Die Hunde leiden dann an entzündeten Ohren, kratzen ihre Haut blutig oder haben eine schlechte Verdauung. Das erzählen Tierärzte.

Allerdings heißt das nicht, dass die Hunde gar kein Fleisch vertragen. Meist sind sie nur gegen bestimmte Sorten allergisch, etwa gegen Rind, Pute oder Schwein.

Einem allergischen Hund füttert man am besten eine Fleischsorte, die er zuvor noch nie bekommen hat. Das raten Tierärzte. Hersteller von Hundefutter haben darauf schon mit exotischen Möglichkeiten reagiert: Sie verkaufen Dosen mit Lamafleisch, Straußenfleisch oder Kängurufleisch. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.