Nachrichten für Kinder
Hunde im Hotel

Labrador Lui und Mischling Luna sitzen auf dem Bett eines Zimmers ihres Hundehotels. Bild: dpa

Nicht mehr lange, dann beginnen die Sommerferien. In manchen Bundesländern geht es schon Ende Juni los. Viele Familien fahren dann auch in den Urlaub. Doch was machen sie, wenn sie ein Haustier haben, zum Beispiel einen Hund?

Gerade Hunde kann man nicht einfach längere Zeit zu Hause lassen.

Manche nehmen die Tiere deshalb mit in den Urlaub. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten. Vielleicht können Freunde oder Verwandte so lange auf den Hund aufpassen. Außerdem gibt es Hotels für Hunde. Die Betreuung kostet Geld.

Vorher umschauen


Vorher sollte man sich anschauen, wie die Tiere dort untergebracht sind. Besonders wichtig ist, dass die Hunde zwischendurch herumlaufen können. In manchen Hotels gibt es einen großen Garten. Oder es ist ein Wald oder Feld in der Nähe.

Gut ist es, wenn mehrere Tiere im Hotel wohnen. "Wir haben manchmal bis zu 25 Hunde hier", sagt Claudia Volz. Sie betreibt ein Hundehotel im Allgäu.

In ihrem Hotel können sich die Hunde gegen einen Aufpreis auch in der Wohnung der Familie aufhalten. Bello übernachtet dann bei seiner Familie und darf natürlich auch mit aufs Sofa. Das Unterhaltungsprogramm mit Spielen, Kuscheln und Gassi gehen ist für alle Hunde aber kostenlos.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.