Philippe Petit

Philippe Petit (66) ist vor allem bekannt geworden als der Mann, der 1974 auf einem Seil zwischen den gigantischen Türmen des New Yorker World Trade Center lief. Doch der Franzose balancierte noch an so manchem anderen Ort in atemberaubender Höhe: Er lief auch zwischen den Brückentürmen der Hafenbrücke in Sydney, in Paris über die Seine zur zweiten Etage des Eiffelturms und 1994 bei der 1200-Jahr-Feier in Frankfurt zwischen Paulskirche und Dom. "Ich suche immer, wo ich ein Seil spannen kann", sagt er oft.

Petit lehnt es grundsätzlich ab, ein Sicherungsseil zu nutzen, weil seine Spaziergänge dann aus seiner Sicht keine Kunst mehr wären. Er lebt vor allem in den USA und ist offiziell "Artist in Residence" (ansässiger Künstler) der New Yorker Kirche St. John the Divine. Petit stürzte nach eigenen Angaben nur einmal vom Seil, während des Trainings mit einer Zirkus-Truppe. Bei dem Fall aus rund 15 Metern Höhe brach er sich mehrere Rippen und zog sich innere Verletzungen zu. (doz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Filmkritiken / netzhaut (1432)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.