Schwergewicht unter Strom
Im Frühjahr startet der Plug-in-Hybrid in der zweiten Generation des Audi Q7

Audi setzt den Q7 unter Strom: Der Hybride e-tron 3.0 TDI verspricht Fahrspaß bei extrem niedrigem Verbrauch. Der Preis: ab 80.500 Euro. Bild: Audi

SUV und Diesel gehören zusammen, wie Butter und Brot. In Zukunft dürfte die Kombination aber immer öfter erweitert werden: um einen E-Motor.

Im Frühjahr startet der Plug-in-Hybrid in der zweiten Generation des Audi Q7. Die Elektrifizierung sorgt dafür, dass das auch nach der Magerkur immer noch fast zweieinhalb Tonnen schwere SUV auf dem Papier nur 1,7 Liter Sprit verbrauchen soll. Bereits jetzt stand der mindestens 80 500 Euro teure Doppelherz-Audi zur ersten Ausfahrt bereit.

Bäriges Drehmoment


Genau sechs Sekunden benötigt der Audi Q7 e-tron für den Hunderterspurt und ist damit trotz mehr Gewicht flotter unterwegs als die Verbrenner-Modelle. Für den Vortrieb sorgt zum einen der bekannte Dreiliter-Sechszylinder-Turbodiesel mit 258 PS und alleine schon bärigen 600 Newtonmeter Drehmoment. Ihm zur Hilfe eilt eine 128 PS starke E-Maschine mit weiteren 350 Newtonmeter Drehmoment. Durch diese Verschmelzung verfügt der Riese über eine Systemleistung von 373 PS und 700 Newtonmeter, die im Drehzahlbereich von 1250 bis 3000 Umdrehungen beherzt zupacken und den Q7 auf bis zu 225 km/h beschleunigen. Die geballte Kraft wird von einer Achtgang-Automatik verwaltet.

Ein Sportwagen wird das SUV aber auch trotz Elektrohilfe nicht; soll es aber ja auch nicht. Exakt hundert Sachen weniger schafft der große Audi auch ganz ohne den Diesel. Wer allerdings mit Tempo 125 stromert, wird die versprochenen 56 Kilometer rein elektrische Reichweite nicht erreichen; und auch nicht die rechnerisch machbaren 1400 Kilometer Gesamtdistanz. Für die meisten Fahrten in der Stadt reicht der Strom aber allemal aus. Steht eine Industrie-Steckdose bereit, ist der Speicher in gut zweieinhalb Stunden gefüllt. Geht die Energie dennoch zur Neige oder fordert der Fahrer mehr Leistung ab, schaltet sich der Selbstzünder weitgehend unmerklich dazu.

Auf den ersten 100 Kilometern soll der Verbrauch laut Audi bei 1,7 Litern im Durchschnitt liegen, aber natürlich nur, wenn der Fahrer die elektrische Reichweite komplett ausnutzt. In der Praxis zeigte der Bordcomputer knapp sechs Liter an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.