"Serena":
Weitere Kinostarts

George und Serena sind Ende der 1920er Jahre dazu entschlossen, in den rauen Wäldern von North Carolina ihr Glück zu machen. Die beiden scheinen perfekt zusammen zu passen: George (Bradley Cooper, "Hangover") besitzt Land in den Smoky Mountains und Serena (Jennifer Lawrence, "Die Tribute von Panem") stammt aus einer Familie von Holzfällern. Eine dramatische Wende nimmt "Serena", als die junge Frau ihr Kind verliert. Als sie dann noch entdeckt, dass George der Mutter seines unehelichen Sohnes regelmäßig Geld gibt und er ein Foto des Jungen aufbewahrt, erfasst Serena rasende Eifersucht. Kaltblütig fasst sie einen mörderischen Plan. In dem düsteren Film der Oscar-gekrönten dänischen Regisseurin Susanne Bier geht es um Liebe und Eifersucht, Habgier und Neid, Gewalt und Korruption. Die Schauspieler sind durchaus überzeugend, die Handlung dagegen nicht immer. (dpa)

"Der kleine Drache Kokosnuss" von Ingo Siegner gehört zu den Kinderbuchklassikern. Die Geschichten sind lustig und gut geschrieben, die Bilder kunterbunt und fröhlich. Nun kommen die Abenteuer des Drachen ins Kino. Kokosnuss soll darin das kostbare Feuergras bewachen, doch als er einmal nicht aufpasst, wird es geklaut. Als er das wundersame Gras mit seinen Freunden zurückholen will, geraten sie in ein aufregendes Abenteuer. Für den Drachen die ideale Chance, es allen zu zeigen, galt er bislang doch als ziemlich tollpatschig und unfähig. Nun aber hat er gute Aussichten, ein Held zu werden, auch weil ihn der kleine Fressdrache Oskar und das Stachelschwein Mathilda tapfer begleiten. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Filmkritiken / netzhaut (1432)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.