"Stonewall":
Weitere Filmstarts

Roland Emmerichs ("Independence Day") neuestes Werk "Stonewall" dreht sich um den sogenannten Stonewall-Aufstand. Im "Stonewall Inn" in der New Yorker Christopher Street nahm 1969 die Schwulen- und Lesbenbewegung als Widerstand gegen die häufigen Polizeirazzien ihren Anfang. Der heutige Christopher Street Day geht auf die damaligen Ereignisse zurück. In dem Film geht es um den fiktiven jungen Mann Danny Winters (Jeremy Irvine), der in die Unruhen gerät. Das sei ein sehr persönlicher Film, eine "Herzensangelegenheit", hatte Emmerich in Interviews betont. (dpa)

"Mia Madre" Margherita steckt in einer Art Midlife-Crisis: Ihre Mutter liegt im Sterben, von ihrem Freund hat sie sich gerade getrennt und bei ihrer Arbeit als Regisseurin läuft es auch nicht. Nur langsam dämmert es ihr, wie sehr sie mit sich selbst beschäftigt ist, während sie die Menschen in ihrer Umgebung aus dem Blick verloren hat. Margherita - gespielt von der italienischen Star-Schauspielerin Margherita Buy - ist die Protagonistin in "Mia Madre". Mit seinem Kinofilm verarbeitet Nanni Moretti auch den Tod seiner eigenen Mutter. Es geht zwar um Krankheit und Tod, doch der Film bringt die Zuschauer auch zum Lachen und ist in der Summe herzergreifend und lebensbejahend. (dpa)

"The Diary of a Teenage Girl": Minnie ist eine 15-Jährige, die sich darüber freut endlich den ersten Sex gehabt zu haben. Dass sie ausgerechnet von dem coolen Freund ihrer Mutter entjungfert wurde, macht die Sache für Minnie nicht eben einfach. Ihre Gedanken und Wünsche vertraut die 15-Jährige einem Aufnahmegerät an, dessen Bänder Minnie unter ihrem Bett aufbewahrt. Damit aber läuft sie Gefahr, dass ihre geheime Affäre auffliegt. In der Hauptrolle besetzt ist das im Kalifornien der 1970er Jahre spielende Drama mit der jungen Britin Bel Powley. Die Amerikanerin Marielle Heller gibt mit "The Diary of a Teenage Girl" ihr Regie-Debüt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Filmkritiken / netzhaut (1432)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.