VW präsentiert den neuen SUV für USA
Mit dem Atlas übern Highway

Stattliche 5,04 Meter lang, 1,98 Meter breit und 1,77 Meter hoch: der neue VW Atlas. In Deutschland wird er nicht zu haben sein. Er passt wegen seiner Größe und seiner Preisgestaltung (in den USA ab rund 30 000 Dollar plus Steuern) nicht so recht ins Modell-Gefüge von Tiguan und Touareg. Bild: Volkswagen

In der Gestalt diverser Studien wurde das große Allzweckauto von VW für den US-Markt schon auf diversen Messen gezeigt. Jetzt wird es endlich ernst mit dem "Atlas", so der finale Name für den rund fünf Meter langen und bis zu siebensitzigen SUV, der im VW-Werk in Chatanooga gebaut werden wird. Der Atlas soll den Startpunkt für einen völlig neuen VW-Ansatz in den USA markieren. Made in the USA, zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Midsize-SUV-Käufer, größer als ein Touareg, preislich knapp kalkuliert. Zum Start im kommenden Frühjahr gibt es den bulligen Deutsch-Amerikaner mit einem 2,0-l-Vierzylinder-TSI mit 238 PS und mit einem echten Highway-Cruiser-Aggregat in Form eines 3,6-l-VR6-Motors mit 280 PS. Die Achtgang-Automatik ist ebenso Serie wie der Frontantrieb, den VR6 gibt es auch mit 4Motion-Allrad inklusive Fahrmodus-Auswahl.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.