VW zündet Elektro-Stufe
I.D. Crozz ist keine Öko-Schaukel

Der I.D. Crozz trägt eine Lichtjalousie im transparenten Panoramadach. Bild: VW

VW hat der E-Mobilität erst spät eine hohe Priorität in der Modellpolitik eingeräumt. Wohl auch angestoßen von der Abgas-Affäre, will Wolfsburg nun aber die Muskeln spielen lassen. Der nun auf der "Auto Shanghai" präsentierte dritte Streich namens I.D. Crozz ist keine Öko-Schaukel, kein reines Vernunftauto, obwohl es natürlich schon vernünftig ist. Die Konzernschwester Skoda zeigt übrigens zeitgleich den Vision E, der sich mit dem neuen VW die Technik teilt. Das Rezept: Bis zu 500 Kilometer elektrische Reichweite plus Schnelllade-Funktion, ein 225 kW starker E-Motor für eine gehörige Portion Fahrspaß und 180 km/h Topspeed sowie volle Vernetzung, "state of the art"-Entertainment und ein Autopilot, der seinen Namen verdient.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.