Weitere Filmstarts

"Aloha - Die Chance auf Glück":

Wenn Schauspieler in einem Film eine völlig andere Identität und Herkunft annehmen, kann das schnell albern wirken. In den USA hat der Kinofilm "Aloha - Die Chance auf Glück" im Frühjahr sogar für harsche Diskussionen gesorgt. Die in Arizona geborene, weiße Schauspielerin Emma Stone spielt die Fliegerpilotin Allison Ng. Die hat laut Drehbuch schwedische, hawaiianische und chinesische Wurzeln. Im Mittelpunkt steht der von Bradley Cooper ("American Hustle") verkörperte Brian Gilcrest, Bauunternehmer und Militärlieferant. Für das Honululu-Space-Programm soll er auf Hawaii den Bau eines neuen Waffensatelliten überwachen. Die quirlige Fliegerpilotin Allison (Stone) wird ihm zur Seite gestellt, und was als rein berufliche Beziehung beginnt, wird schnell zu einer Romanze.

"True Story": Ziemlich selbstverliebt erhascht Starreporter Michael Finkel (Jonah Hill) in der U-Bahn einen Blick auf das neueste Cover des "New York Times"-Magazins mit seiner Titelgeschichte. Er wähnt sich schon für den Pulitzer-Preis vorgeschlagen. Wenig später muss er vor seinen Chefs zu Kreuze kriechen. Denn bei seinem jüngsten Artikel hat er es mit der Wahrheit nicht ganz so genau genommen - um der Geschichte willen, versteht sich.

"Horns":Daniel Radcliffe ist in "Horns" nicht wiederzuerkennen. In dem schrägen Gruselthriller des französischen Schocker-Spezialisten Alexandre Aja zeigt sich der 26-jährige Engländer blutig zerschunden, mit bleicher Haut und Stoppelbart, gekrönt von teuflischen Hörnern, die plötzlich aus seiner Stirn wachsen. Die Verwandlung vom jungen Liebhaber, der unter Verdacht gerät, seine Freundin vergewaltigt und ermordet zu haben, und dann den wahren Killer sucht, gelingt Radcliffe perfekt. "Horns" hätte eine originelle Horror-Komödie sein können, doch der Spaß vergeht schnell. Der Film nach der Romanvorlage "Teufelszeug" von US-Autor Joe Hill ist mit biblischer Symbolik überladen und zieht sich über zwei Stunden dann doch etwas lang hin. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.