Wim Wenders feiert 70.

Die Wenders-Box beinhaltet zehn seiner Filme. Bilder: Studiocanal

Wim Wenders ist einer der bekanntesten und fleißigsten deutschen Filmregisseure. Zu seinem 70. Geburtstag erscheint eine digital restaurierte Blu-Ray sowie eine DVD-Box.

Die Best-of-Edition beinhaltet die zehn erfolgreichsten Filme. Wenders zählt zu den bedeutendsten deutschen Regisseuren und genießt international hohe Anerkennung. Abseits vom Hollywood-Mainstream führt er US-amerikanische und europäische Filmtraditionen zu einem eigenen Stil zusammen. Atmosphärische Momentaufnahmen, bildgewaltige Landschaftspanoramen und poetische Reflexionen verdichtet er zu anspruchsvollen Arbeiten über einsame Menschen auf der Sinnsuche. Die Box vereint folgende Filme: "Alice in den Städten" (Arthaus Collection), "Bis ans Ende der Welt" (Director's Cut), "Buena Vista Social Club", "Der amerikanische Freund", "Der Himmel über Berlin", "Der Stand der Dinge", "In weiter Ferne, so nah!", "Lisbon Story", "Paris, Texas" sowie "The Million Dollar Hotel".

Arthaus präsentiert zeitgleich Wim Wenders ersten, digital restaurierten Spielfilm "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" nach dem Roman von Peter Handke auf DVD und Blu-Ray. Tormann Josef Bloch wird bei einem Auswärtsspiel seiner Mannschaft wegen eines Fouls vom Platz geschickt. Das wirft ihn völlig aus der Bahn. Er irrt durch die fremde Stadt, verbringt die Nacht mit einer Kinokassiererin und erdrosselt sie am nächsten Morgen. Aber statt sich zu stellen oder zu fliehen, fährt Bloch daraufhin zu einer Ex-Freundin aufs Land und wartet dort passiv auf seine Verhaftung durch die Polizei.

2014 hat die Wim-Wenders-Stiftung mit der digitalen Restaurierung der Filme von Wim Wenders begonnen. Dadurch wird dem Publikum ermöglicht, die Filme nach Jahrzehnten, in denen sie aufgrund von Materialverschleiß und ungeklärter Rechtesituation gar nicht oder nur in mäßigem Zustand zu sehen waren, wieder in optimaler Qualität zu erleben. Wegen ungeklärter Musikrechte des Soundtracks konnte "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" fast 40 Jahre lang weder im Kino gezeigt werden noch auf DVD erscheinen. Erst 2014 wurde durch Aufnahme von neuen Liedern eine Lösung für das Problem gefunden, für einige Originalsongs, vor allem unter Dialogszenen, die Musikrechte von derStiftung erworben. Andere Stücke hingegen wurden neu produziert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.