Bewegung bei wohligen Temperaturen in der Thermenwelt
Aktiv in der kalten Jahreszeit

Stroemungskanal

Joggen, Radfahren oder Nordic Walking – im Winter lassen sich viele durch niedrige Temperaturen und zeitige Dunkelheit vom Sport abhalten. Wer dennoch nicht auf Bewegung verzichten möchte, dem bietet der große Badebereich der Lohengrin Therme viele Möglichkeiten, auch in der kalten Jahreszeit aktiv zu sein.

Die Lohengrin Therme wartet mit einer großzügigen Thermenlandschaft mit 13 Becken bei etwa 1.000 Quadratmeter Wasserfläche auf. Da ist für jeden etwas dabei. Im 25 Meter langen Außenbecken können bei Wassertemperaturen von ca. 29 Grad Bahnen geschwommen werden. Im Mehrzweckbecken oder in den Therapiebecken im Innen- und Außenbereich lassen sich kleine Bewegungsübungen durchführen und an einer Reckstange können ganz gezielt Rücken und Arme trainiert werden. Im Anschluss daran bieten die vielen Massagedüsen in den Becken eine gute Möglichkeit, um die Durchblutung der Muskeln anzuregen, Verspannungen zu mindern und Muskelkater vorzubeugen.

Auspowern beim Aqua Boxing

Darüber hinaus bietet das Thermalbad eine ganze Palette an kostenlosen Zusatzprogrammen an, bei denen sich sportlich betätigt werden kann. Da wäre zum Beispiel die klassische Wassergymnastik: Die effektiven Bewegungsübungen unter professioneller Anleitung sind durch den Auftrieb des Wassers besonders gelenkschonend. Richtig auspowern können Thermengäste sich im neuen Kurs „Aqua Boxing“, bei dem schnelle, aus dem Kampfsport entlehnte Bewegungen zu passender Musik ausgeführt werden. Das Kontrastprogramm dazu ist beispielsweise „Aqua Sound“, auf Schwimmhilfen gelagert können die Teilnehmer dabei in den Genuss eines einzigartigen Entspannungserlebnisses kommen.
Alle Kurse sind bereits im Eintrittspreis enthalten. Wann welcher Kurs stattfindet, kann dem Kursplan auf der Homepage der Lohengrin Therme entnommen werden.

Übrigens

Die Becken der Therme werden mit dem Wasser der Friedrichs-Therme gespeist, welche als staatliche Heilquelle anerkannt ist, aus einer Tiefe von 1122 Metern kommt, und an der Sohle eine Wassertemperatur von 36° Celsius aufweist. Nicht zuletzt deshalb kommt ein Thermenbesuch – auch ohne viel Bewegung – Körper und Seele zu Gute.