Amberg.
Kulturnotizen Jeremy Menuhin in Amberg

Am Samstag, 10. Oktober, gastiert der Pianist Jeremy Menuhin zusammen mit dem Deutschen Radio Kammerorchester unter Leitung von Martin Fischer-Dieskau im Stadttheater Amberg. Unter dem Titel "Mozarts Reise nach Prag" spielen sie Mozarts Klavierkonzert Es-Dur KV 271 "Jeune homme" sowie die Symphonie Nr. 21 A-Dur KV 201 und die Sinfonie C-Dur von Josef Myslivecek. Der New Yorker Pianist Menuhin hat sich mit Kunstfertigkeit und Klarheit in der Interpretation eine große Reputation erarbeitet. Karten für den Konzertabend sind in der Tourist-Information Amberg (Hallplatz 2), Telefon 09621/10-233, im Internet unter www.ticketonline.de und per Mail unter tourismus@amberg.de und an der Abendkasse erhältlich.

"Berlin 21" spielt im Felsenkeller

Schwandorf. Am Freitag, 9. Oktober, um 20 Uhr gibt "Berlin 21" ein Konzert im Felsenkeller an der Fronberger Straße. Berlin ist die deutsche Hauptstadt des Jazz und Moabit das zentrale Stadtviertel, in dem Drummer Torsten Zwingenberger seit 1980 lebt und das früher den Postzustellcode 21 trug. Da war es für die vier Musikvirtuosen nur logisch, sich den Bandnamen "Berlin 21" zuzulegen. Musikalisch treffen Elemente aus Bebop und Hardbop, aus Soul-, Latin- und Afro-Jazz aufeinander. Karten gibt es im Tourismusbüro, Telefon: 09431/45550, sowie an der Abendkasse.

Konzert in der Pfarrei Wenzeslaus

Schönsee. Das 24. Chor- und Orgelkonzert des Fördervereins für Kirchenmusik in der Pfarrei St. Wenzeslaus findet am Sonntag, 11. Oktober, um 16 Uhr in der Stadtpfarrkirche Schönsee statt. Zu Gast ist der Domchor Eichstätt unter Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß. An der Orgel sitzt Maximilian Pöllner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.