Angemerkt Abgesang auf die Kulturtage

Nur noch kurze Zeit verfügbar sind die Bayerisch-Böhmischen Kultur- und Wirtschaftstage, die laut Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß wohl immer eher Kulturtage waren. Ziel war 1992 die Auslotung neuer Chancen nach dem Fall des Eisernen Vorhangs. Diskussionsforen und Begegnungsmöglichkeiten sollten geschaffen werden. Immer mehr Veranstalter kamen im Laufe der Jahre hinzu, die Reihe nahm einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Region ein.

Zunehmend wurde Weiden mit der erfolgreichen Veranstaltung verknüpft. Die Stadt hatte neben Literaturtagen, Max-Reger- oder Musiktagen ein weiteres kulturelles Großereignis anzubieten.

Diese Zeiten haben sich geändert. Freiwillige Leistungen werden gestrichen, es muss gespart werden. Mit der endgültigen Abschaffung der Bayerisch-Böhmischen Kultur- und Wirtschaftstage im Jahr 2016 beraubt sich die Stadt eines Aushängeschildes.

Die Veranstalter, die 2015, im Jahr des Abgesangs, aktiv werden, hören jedoch das Totenglöcklein läuten. Das muss demotivieren, die eigene Arbeit in Frage gestellt zu sehen. Eine Stadt ohne Kulturförderung lässt die Menschen hinter ihren berechtigten intellektuellen Bedürfnissen zurück. Die Verantwortlichen hoffen, dass einzelne Veranstaltungen und Kontakte als "Selbstläufer" weiterhin existieren. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

___

E-Mail an den Autor: kultur@derneuetag.de

Kulturnotizen "MozARTgroup" im Stadttheater

Amberg. "Wir trotzen dem Ernst der Konzertsäle, dem grauen Musikeralltag, eingeschworenen Melomanen aber auch Rock-, Rap- und Popfans, die vor der Klassik flüchten. Dabei behandeln wir unsere Mutter Musik mit Witz und Ironie und sind sicher, dass sie uns das nicht übel nimmt", beschreibt die "MozARTgroup" ihren Musikstil. Am Rosenmontag (16. Februar) um 19.30 Uhr verteilen Filip Jaslar, Michal Sikorski, Pawel Kowaluk und Boleslaw Blaszczyk ihre musikalischen Bonbons im Stadttheater Amberg. Karten unter Telefon 09621/10-233, per E-Mail unter tourismus@amberg.de oder unter www.ticketonline.de sowie an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.