Auf Kulturinteressierte wartet im Oberpfälzer Künstlerhaus in Schwandorf ein interessantes ...
Von der Oberpfalz bis in die Ukraine

Schwandorf.Ein Hirschgeweih prangt auf der Titelseite des neuen Veranstaltungsprogramms des Oberpfälzer Künstlerhauses in Schwandorf. Das kinetische Objekt des Weidener Künstlers Tone Schmid ist aus verschiedenen Schrottteilen zusammengefügt und setzt sich per Knopfdruck in Bewegung. Und noch etwas: Es kann symbolisch gesehen werden für Andrea Lamest. Seit gut einem Jahr hat die neue Leiterin des Künstlerhauses ihre Position inne. Mit dem von ihr aufgestellten Programm für die erste Jahreshälfte 2015 zeigt Lamest: Sie hat ihren Platz gefunden.

Multimedialer Abend

Vor allem die Ausstellungen tragen die Handschrift Andrea Lamests. Fürs erste Halbjahr 2015 wären da: die traditionelle Sammlung des Bezirks Oberpfalz, die vom 8. Februar bis zum 29. März im Künstlerhaus präsentiert wird. Ferner die Einzelschau des aus Regensburg stammenden und überregional erfolgreichen Künstlers Hans Lankes vom 19. April bis zum 7. Juni. Außerdem die Ausstellung "Draußen!", eine Gruppenschau von fünf Künstlern aus Regensburg, Nürnberg und Leipzig vom 28. Juni bis zum 16. August.

Der Elan, mit dem sich Andrea Lamest während ihres ersten Jahres in der Oberpfälzer Kunstszene umgeschaut hat, zeigt sich in der Auswahl der Künstler und Werke. Vor einem Jahr neu in der Region angekommen, hat die Leiterin des Künstlerhauses schnell zu den bedeutenden Vertretern gefunden. Nicht nur Tone Schmid wird bei ihr ins Zentrum gerückt - dessen "Hirsch" ist neben Arbeiten von Jürgen Böhm, Bernhard Maria Fuchs und Annegret Hoch eine der ab Februar gezeigten Neuerwerbungen der Sammlung des Bezirks.

Auch mit Hans Lankes hat Lamest wohl einen aufstrebenden Star ausgemacht. Der aus der Region Regensburg stammende Künstler verzeichnet mit seinen Messerschnitten derzeit große Erfolge. In Schwandorf sind Szenen aus Lankes' surrealem Kosmos in Schwarz-Weiß zu sehen. In gewisser Weise ist die Schau eine zeitgenössische Fortsetzung der im vergangenen Jahr gezeigten Scherenschnittkünstlerin Lotte Reiniger.

Für die Ausstellung "Draußen!" hat Andrea Lamest fünf Künstler nach Schwandorf gebeten: Stefan Bircheneder, Christina Kirchinger und Eveline Kooijman aus Regensburg, Jan Gemeinhardt aus Nürnberg sowie Sebastian Speckmann aus Leipzig. Sie werfen ihren Blick auf eine reale oder imaginäre Umgebung. Anhand von Linolschnitt, Malerei, Radierung und Fotografie präsentieren sie ihre Darstellungen von Landschaft, Industriekultur, Raum und Zeit.

Dass das grafische Element in den Ausstellungen eine dominante Position einnimmt, ist von Andrea Lamest so gewollt. "Wir möchten die Fahne hochhalten für die Druckgrafik", sagt sie über das Oberpfälzer Künstlerhaus, das über eine eigene Druckwerkstatt verfügt. Der durch den Linolschnitt-Spezialisten und Neo-Rauch-Schüler Sebastian Speckmann geknüpfte Kontakt zu Leipzig, der deutschen Hochburg zur Druckgrafik, soll ausgebaut werden.

Auch bei den kommenden Veranstaltungen vermischt Andrea Lamest Kenntnis der Region mit eigenen Vorlieben. Zum "multimedialen Heimatabend" am 26. Februar hat sie den berühmt-berüchtigten Oberpfalz-Dokumentator Herbert Pöhnl geladen. Gemeinsam mit Roland Pongratz präsentiert dieser Geschichten und Fotografien. Sven Ochsenbauer begleitet das Ganze mit einer Mischung aus Jazz und Volksmusik.

Jimmy-Hendrix-Roman

Mit einem Gast aus der Ukraine zollt Andrea Lamest ihrem eigenen Aufenthalt in dem aktuellen Krisenland Beachtung: Andrej Kurkow kommt am 16. April ins Künstlerhaus. Der Kiewer ist nicht nur erfolgreicher Autor sondern auch einer der gefragtesten Experten des ukrainischen und russischen Zeitgeschehens. In Schwandorf liest er aus seinem Roman "Jimmy Hendrix live in Lemberg".

Dass sie altbewährte Traditionen des Oberpfälzer Künstlerhauses fortführt, ist für Andrea Lamest selbstverständlich. Auch dieses Jahr gibt es daher den Schwandorfer Klavierfrühling und Vorträge des Hausphilosophen Helmut Hein. Workshops und das traditionelle "Malen im Park" runden das Programm ab.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfaelzer-kuenstlerhaus.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.