Ausstellung über Komponisten mit Wurzeln in Parkstein - Eröffnung am Sonntag, 19. Oktober
Richard Strauss in Bildern

Parkstein. Das Museum Vulkanerlebnis Parkstein zeigt einmalig in Ostbayern die Ausstellung " Strauss-Bilder" des Richard-Strauss-Instituts Garmisch-Partenkirchen zum 150. Geburtstag von Richard Strauss. Dem Vorsitzenden des Heimatvereins Parkstein, Manfred Reiß, ist es gelungen, die Schau nach Parkstein zu holen.

"Der Vater von Richard Strauss, Franz Joseph Strauß, ist in Parkstein geboren und entstammt einer alten Musikerfamilie", weiß Reiß. Deshalb pflegt der Heimatverein seit langem Kontakt zum Strauss-Institut. Im Richard-Strauss-Jahr 2014 wanderte die Ausstellung bereits von München über Garmisch-Partenkirchen und Würzburg nach Bamberg und macht nun vom 19. Oktober bis 21. November in Parkstein Station, bevor sie abschließend nach Hamburg zieht.

Richard Strauss war nicht nur Komponist und Dirigent, sondern auch Bildungsbürger, Familienmensch, Opportunist und Revolutionär. "Strauss-Bilder" beleuchtet die vielseitigen Facetten des Komponisten und zeigt nicht nur Bilder zum Schauen, sondern bietet auch anregenden Lesestoff und ermöglicht an Hörstationen, Musik zu hören.

Die Schau von Kuratorin Anita Bauer entstand in Zusammenarbeit mit dem Museumspädagogischen Zentrum München und wurde vom Freistaat gefördert. Museumsleiterin Susanne Moldaschl freut sich über die attraktive Sonderausstellung, die das Angebot des Museums sehr gut ergänzt: "In unserem Museum ist nicht nur die Geologie des Basaltkegels ein Thema, auch die Geschichte des Ortes mit beiden Komponisten wird thematisiert." Bei der Eröffnung am Sonntag, 19. Oktober, um 10 Uhr im Steinstadl führt Kuratorin Bauer Interessierte durch die Ausstellung. Die Öffentlichkeit ist eingeladen. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Oktober: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr; November: Donnerstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.