Berlin.
Kulturnotizen Illegaler Handel mit Kulturgütern blüht

(dpa) Das Milliardengeschäft mit geplünderten und geraubten Kulturgütern boomt. Nach Einschätzung der Unesco steht der Handel mit illegalen Antiken inzwischen an dritter Stelle der internationalen Kriminalität - direkt hinter Waffen und Drogen. In Berlin setzen sich 11. und 12. Dezember) internationale Experten mit Folgen und Auswirkungen auseinander. Als einer der Mitinitiatoren der Konferenz warnte der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Prof. Hermann Parzinger, in einem dpa-Interview vor allem vor der dramatischen Lage in Krisengebieten wie Mali oder Syrien. "Es geht gar nicht nur um den illegalen Handel", sagte er. "Schon bevor es dazu kommt, werden archäologische Stätten zerstört, historische Kontexte auseinandergerissen und das kulturelle Erbe der Menschheit vernichtet."

Sinfonietta-Konzert in der Basilika

Amberg. Nachdem das traditionell im Sommer stattfindende Konzert des Kammerorchesters Sinfonietta nicht stattfinden konnte, wird es am Sonntag, 14. Dezember (16 Uhr) nachgeholt. Allerdings nicht wie gewohnt in der Schulkirche, sondern in der Basilika St.Martin. Auf dem Programm steht barocke Kammermusik, die zwar nicht direkt für die Advent- und Weihnachtszeit komponiert worden ist, trotzdem den Klang und die Stimmung der Vorweihnachtszeit widerspiegeln wird. Solistin ist Musikstudentin Laura Kießkalt. Karten gibt es nur an der Abendkasse .

Griechischer Autor Koumandareas tot

Athen.(dpa) Einer der bekanntesten griechischen Schriftsteller, Menis Koumandareas (83) ist tot in seiner Wohnung in Athen gefunden worden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus. "Er hatte Prellungen und kleine Wunden am Hals und dem Gesicht", teilten die Ermittler mit. Ob es sich um einen Mord handelt, "das wird uns die Gerichtsmedizin sagen", sagte ein Polizeioffizier der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Es gebe aber viele Anzeichen, die dafür sprächen, hieß es. Die Leiche war am Samstag entdeckt worden.

Koumandareas war er einer der beliebtesten Schriftsteller in Griechenland und galt als wichtige Figur des Realismus. Seine bekanntesten Bücher sind "Die Mofas" (1962), "Das Trikot mit der (Nummer) Neun" (1986), das auch verfilmt wurde, sowie "Zwei Mal Grieche" (2001).
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.