Berlin.
Kulturnotizen Kurt-Wolff-Preis an Berenberg Verlag

(dpa) Der Berliner Berenberg Verlag wird für seine anspruchsvollen Bücher mit dem Kurt-Wolff-Preis 2015 ausgezeichnet. Die mit 26 000 Euro dotierte Ehrung soll am 13. März bei der Leipziger Buchmesse vergeben werden, wie die Veranstalter mitteilten.

Der mit 5000 Euro dotierte Förderpreis geht an die Connewitzer Verlagsbuchhandlung in Leipzig für ihre Verdienste um Gegenwartslyrik und Buchkunst. Die Auszeichnungen werden von der Kurt-Wolff-Stiftung vergeben, die sich in Erinnerung an den gleichnamigen deutschen Verleger für den Erhalt einer vielfältigen Literaturszene in Deutschland einsetzt.

Werner Steinmassl liest in Regensburg

Regensburg.(peg) Der in Graz in geborene und in Regensburg ansässige Schauspieler Werner Steinmassl ist sich sicher: "Mit der Urkatastrophe des Ersten Weltkriegs begann der ganze Wahnsinn, dessen Auswirkungen wir auch heute noch, einhundert Jahre später, erleben." Wie ein Protokoll "dieses Wahnsinns" liest sich auch bis heute das berühmte Antikriegsdrama "Die Letzten Tage der Menschheit" des Wiener Publizisten Karl Kraus, der darin nicht die "Feinde" denunzierte, sondern vor allem die Kriegshetzer und die Kriegsgewinnler in den eigenen Reihen demaskierte.

Steinmassl präsentiert nun, am Ende des Gedenkjahrs 2014, eine Szenenauswahl und interpretiert dabei - in völlig authentischem Dialekt! - sämtliche Rollen. Am Mittwoch, 3. Dezember, 19 Uhr, gastiert er mit dem Jahrhundertklassiker "Die letzten Tage der Menschheit" im Andreasstadel.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.