Düsseldorf.
Kulturnotizen Andrang bei Ausverkauf erwartet

Es spukt auf der Burg Neuhaus. Bild: hfz
(dpa) Bei der Insolvenzauktion der Kunstwerke des inhaftierten Kunstberaters Helge Achenbach zeichnet sich ein Andrang ab. Bereits zur Vorbesichtigung der rund 2000 Objekte in Düsseldorf und Köln seien am Wochenende mehr als 700 Besucher gekommen, sagte eine Sprecherin des Kölner Auktionshauses Van Ham. Rund 500 Bieter hätten bisher Gebote für etwa 1300 Objekte abgegeben. "Die Gebote trudeln minütlich ein." Von Mittwoch bis Freitag werden zunächst rund 2000 Werke in Achenbachs ehemaligem Lager in Düsseldorf versteigert. Die wertvollsten rund 120 Objekte kommen am Samstag in Köln unter den Hammer.

Übersetzerpreis für Gerrit Bussink

Düsseldorf/Straelen.(epd) Der Straelener Übersetzerpreis geht in diesem Jahr an den niederländischen Literaturübersetzer Gerrit Bussink. Seit Anfang der 1970er Jahre habe er "ein eindrucksvolles, immer noch anwachsendes Oeuvre" mit mehr als 150 Übersetzungen deutschsprachiger Werke hervorgebracht, teilte die Kunststiftung NRW in Düsseldorf mit. Jeder Text des 1944 geborenen Bussink zeichne sich durch technische Virtuosität, sprachliche Eleganz und große Sensibilität für unterschiedliche Stile und Stimmen aus. Die Stiftung vergibt den mit 25 000 Euro dotierten Preis gemeinsam mit dem Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen. Bussink übertrug bedeutende Autoren wie Martin Walser, Friedrich Dürrenmatt, Christa Wolf, Siegfried Lenz oder Peter Handke ins Niederländische.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.