Erfurt.
Kulturnotizen Lyriker Wulf Kirsten erhält Literaturpreis

"Da Huawa da Meier und i". Bild: hfz
(epd) Der Weimarer Lyriker und Essayist Wulf Kirsten erhält den diesjährigen Thüringer Literaturpreis. Die Auszeichnung würdige das Wirken Kirstens über mehr als ein halbes Jahrhundert als Dichter, Prosaautor und Herausgeber, teilte die Staatskanzlei in Erfurt mit. Der Preis ist mit 12 000 Euro dotiert und soll dem Preisträger am 3. September verliehen werden.

Kirsten wurde am 21. Juni 1934 im sächsischen Klipphausen bei Meißen geboren und lebt seit 1965 in Weimar, wo er bis 1987 Lektor beim Aufbau-Verlag war. Er absolvierte zunächst die Oberschule und eine kaufmännische Lehre und arbeitete dann als Buchhalter und Sachbearbeiter. Nach einem Pädagogikstudium war er ab 1964 kurzzeitig Lehrer, bevor er Lektor wurde. Seit 1987 ist er freier Schriftsteller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.