Flüchtlinge und Helfer feiern auf dem Königsplatz
Dankeschön-Konzert in München

Mehr als 20.000 Tickets für das Dankeschön-Konzert am Sonntag in München waren im Nu weg. Foto: dpa
München. (dpa/lby) Mit der Weltpremiere des Songs «Mia san ned nur mia» von Dreiviertelblut ist am Sonntagabend in München das Danke-Konzert für Flüchtlinge und tausende ehrenamtliche Helfer eröffnet worden. Knapp 24 000 Menschen hatten sich kostenlose Tickets gesichert, um auf dem Königsplatz Bands wie Wanda, die Sportfreunde Stiller oder Herbert Grönemeyer zu hören.

«Ein ganz herzliches Willkommen hier, ich finde es begeisternd, dass ihr alle heute hergekommen seid», rief Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD), der das erste Lied mit der Gitarre begleitete. Er forderte die Helfer auf, trotz Drohgebärden der Politik weiter zu machen. «Lasst euch nicht irritieren. (..) Bange machen gilt nicht!». München werde weiter ein freundliches Gesicht zeigen. Und an die Flüchtlinge: «Ich bin glücklich, Euch hier zu sehen, sicher und in Freiheit, willkommen in München.»

Die Gratis-Tickets waren am vergangenen Dienstag in kürzester Zeit weg gewesen. Flüchtlingsinitiativen hatten eigene Kontingente für ihre Helfer.

Die Stadt München hatte im September einen beispiellosen Ansturm von Flüchtlingen erlebt, die vor allem am Hauptbahnhof ankamen und von dort auf Unterkünfte verteilt wurden. Auch internationale Medien hatten über den herzlichen Empfang berichtet. Hunderte freiwillige Helfer standen rund um die Uhr bereit, um die Menschen mit Decken, Wasser und Lebensmitteln zu versorgen. Auch im restlichen Bayern waren unzählige Ehrenamtliche pausenlos im Einsatz, um für die Neuankömmlinge Übernachtungsmöglichkeiten und Verpflegung zu organisieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.