Frankfurt.
Kulturnotizen Buchmesse: Freier Eintritt für Flüchtlinge

(epd) Die Frankfurter Buchmesse gewährt Flüchtlingen in diesem Jahr freien Eintritt. An den Besuchertagen (17./18. Oktober) seien kostenlose Tickets reserviert, kündigte Buchmesse-Direktor Juergen Boos am Dienstag in Frankfurt an. Es gebe bereits Anmeldungen von Gruppen aus Eritrea und Syrien. Sie würden mit muttersprachlichen "Paten" über die Messe geführt.

Die Buchmesse (14. bis 18. Oktober) stellt aktuelle politische Themen in den Mittelpunkt. "Die diesjährige Messe ist die politischste Messe seit langem", sagte Buchmesse-Direktor Juergen Boos am Dienstag in Frankfurt am Main. Besonders zeige sich das im Zentrum "Weltempfang" in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt, bei dem Diskussionen, Gespräche, Lesungen und Preisverleihungen rund um das Thema "Grenzverläufe" im Mittelpunkt stehen.

Schriftsteller, Journalisten und Verleger diskutieren dort zum Beispiel über "Grenzen in Zeiten von Flucht und Vertreibung" oder sprechen über aktuelle politische Krisen wie in der Ukraine oder in Syrien. "Das Thema Politik verteilt sich über die gesamte Messe", sagte Boos. Das reiche von Autoren über Verleger bis hin zu Flüchtlingen. "Wir versuchen, die Welt bei uns zu empfangen."

Die Buchmesse erwartet in diesem Jahr rund 7 100 Aussteller aus rund 105 Ländern. Gastland ist das der Bevölkerung nach drittgrößte Land der Erde, Indonesien. Der südostasiatische Inselstaat präsentiert sich unter dem Motto "Indonesien. 17 000 Inseln der Imagination" auf 500 Veranstaltungen rund um die Messe. Im Mittelpunkt stehen Lesungen mit mehr als 70 Autoren, Ausstellungen und das kulinarische Festival "Spice it Up" im Gastland-Pavillon auf dem Messegelände und an verschiedenen Veranstaltungsorten in der Stadt.

Zahlreiche internationale und nationale Autoren nehmen an der Buchmesse teil, darunter Isabelle Allende, Ken Follett, Peter Härtling, Charlotte Link und Navid Kermani, Preisträger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2015.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.buchmesse.de
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.