Frankfurt.
Kulturnotizen Ludwig-Börne-Preis an Jürgen Kaube

(epd) Der für das Feuilleton der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) zuständige Herausgeber Jürgen Kaube erhält den Ludwig-Börne-Preis 2015. Das teilte die Ludwig-Börne-Stiftung am Montag in Frankfurt mit. Preisrichter Dan Diner begründete seine Wahl mit Kaubes "herausragendem schriftstellerischen Vermögen". Der Publizist, der der Tradition der Aufklärung verpflichtet sei, werde dafür geehrt, "die wissenschaftliche Kultur von Geist und Sache in luzider Klarheit und begriffsnaher Zuspitzung in den öffentlichen Raum zu tragen." Der Preis ist mit 20 000 Euro dotiert. Er wird am 12. Juli in der Paulskirche verliehen.

Spencer Davis in Burglengenfeld

Burglengenfeld. Ihre internationalen Hits "Keep On Running", "Somebody Help Me", "Gimme Some Lovin'" und "I'm A Man" sind Klassiker, die Band selber eine Rocklegende: "The Spencer Davis Group". Am Donnerstag, 5. März (20 Uhr) tritt die 1963 ins Leben gerufene Band im "VAZ" in Burglengenfeld in besonderer Besetzung an: Sie umfasst neben den beiden Gründern Spencer Davis (Gitarre, Gesang) und "Super Drumming"-Initiator Pete York auch Eddie Hardin. Karten gibt es beim NT/AZ-Ticketservice (Telefon 0961/85550 und 09621/306239.

Ausstellung zu jüdischer Musik

München.(KNA) Unter dem Titel "Jukebox. Jewbox" beschäftigt sich eine Ausstellung im Jüdischen Museum München mit dem jüdischen Jahrhundert auf Schellack und Vinyl. Der deutsch-jüdische Emigrant Emil Berliner gilt als Erfinder des Grammophons und der Schallplatte. Vom 25. März bis 22. November beschäftigt sich die Schau mit deren Geschichte sowie mit der Entwicklung der globalen Popkultur.

Pulitzer-Preisträger Levine gestorben

Fresno.(dpa) Der amerikanische Dichter Philip Levine ist tot. Der Pulitzer-Preisträger starb am Samstag in seinem Haus in Fresno in Kalifornien, wie am Montag die "New York Times" berichtete. Er wurde 87 Jahre alt. Levine legte 1963 als Debüt den Gedichtband "On The Edge" vor. Für die Sammlung "Ashes: Poems New And Old" wurde er 1980 mit dem National-Book-Award ausgezeichnet, elf Jahre später bekam er ihn auch für "What Work Is". Sein größter Erfolg war 1995 der Pulitzerpreis für "The Simple Truth".
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.