Frankfurt/Main.
Kulturnotizen Minuswachstum im Buchhandel

"Risonante Sfere". Bild: hfz
(dpa) Der Umsatz im deutschen Buchmarkt ist im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent geschrumpft. Insgesamt fielen 2014 die Erlöse in der Branche auf 9,32 Milliarden Euro, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels mitteilte. Das Minus begründete der Verband mit dem Mangel an Top-Bestsellern. Der Internet-Buchhandel fiel zum zweiten Mal in Folge um 3,1 Prozent. Dagegen kam der klassische Einzelhandel mit einem Rückgang von 1,2 Prozent glimpflich davon. "Es gibt eine Rückbesinnung auf den stationären Buchhandel", sagte Börsenvereinsvorsteher Heinrich Riethmüller. Jedes zweite Buch werde traditionell verkauft.

Wie aus einem Guss

Waldeck. Am Freitag, 24. Juli, kommt es am Fuße des Schlossberges zu einer Veranstaltung der ganz besonderen Art. Dem Heimat- und Kulturverein (HuK) ist es geglückt, einen Glockenguss in Waldeck zu arrangieren. Nach langwierigen Recherchen und Verhandlungen ist es gelungen, die Patres aus dem Kloster Maria Laach in Rheinland-Pfalz zu gewinnen, die Glocke für die aufwendig rekonstruierte St. Ägidius-Kapelle auf einem Festgelände am Ortseingang von Waldeck zu gießen. Hierfür errichten die Waldecker eigens eine Tribüne, damit möglichst viele Besucher den Guss während des Sonnenuntergangs miterleben können. Die feierliche Zeremonie moderiert OTV-Moderator Thomas Bärthlein und der Liedermacher Hubert Treml sorgt für die musikalische Gestaltung.

___

Karten beim NT/AZ/SRZ-Ticketservice unterTelefon: 0961/85-550, 09621/306-230 oder 09661/8729-0 sowie unter www.nt-ticket.de.

Museum zeigt Werke Hodlers

Schweinfurt.(epd) Das Schweinfurter Museum Georg Schäfer widmet dem Schweizer Symbolismus- und Jugendstil-Maler Ferdinand Hodler (1853-1918) ab Samstag, 14. Juni, eine Ausstellung. Zwischen 1906 und 1911 schuf Hodler unter dem Titel "Heilige Stunde" eine Serie von Gemälden, die eine, zwei, vier und sechs Frauen auf einer Rasenbank inmitten von Rosen und inmitten der Natur zeigen, wie das Museum mitteilte. Auch die bis Anfang November gezeigte Ausstellung trägt diesen Titel.

Barockorchester im Bibliotheksaal

Waldsassen. "Risonante Sfere" gastiert am Sonntag, 14. Juni, um 17 Uhr im Bibliotheksaal der Abtei Waldsassen. Das von Konzertmeister Michael Gusenbauer gegründete Barockorchester widmet sich in historischer Aufführungspraxis bekannten und unbekannten Werken des Barock. Von den Zuhörern besonders geschätzt wird die spontane und zupackende Musizierfreude des Ensembles, das selbst bekannte Werke neu und lebendig erfahren lässt. Karten unter 09632/88160.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.