Gotha/Eisenach.
Kulturnotizen 170 000 Besucher bei Cranach

(dpa) Rund 170 000 Besucher haben die beiden großen Cranach-Ausstellungen in Gotha und Eisenach besucht. Nach etwa vier Monaten endete am Sonntag im Herzoglichen Museum in Gotha die Schau "Bild und Botschaft. Cranach im Dienst von Hof und Reformation" mit mehr als 52 000 Gästen aus dem In- und Ausland. "Die Resonanz auf unsere Ausstellung war überwältigend", erklärte Stiftungsdirektor Martin Eberle. Die Wartburg zählte bis Sonntag fast 118 000 Besucher im Museum und in der Ausstellung "Bild und Botschaft". Thüringen erinnert mit einem Cranach-Jahr an den 500. Geburtstag von Lucas Cranach dem Jüngeren. Die im Juni geschlossene Cranach-Ausstellung der Klassik Stiftung Weimar hatte 46 000 Menschen angezogen.

Bruno Jonas in Erbendorf

Erbendorf. "Der Mensch ist ein Tier auf zwei Beinen. Aufrecht bis zum Umfallen. Rücksichtslos, egoistisch, immer auf seinen Vorteil bedacht. Aber auch sozial und solidarisch, wenn es ihm nützt..." Mit solchen Gedanken beginnt Bruno Jonas sein neues Programm "So samma mia", in dem er versucht, Antworten auf Fragen zu geben, die uns alle schon lange unter den Nägeln brennen: Warum sind wir so, wie wir sind, und wie ist es dazu gekommen, dass wir so und nicht anders sind, und wer sind wir überhaupt? Sind die Bayern eine eigene, von allen anderen unabhängige Daseinsform oder lediglich ein deutscher Stamm unter vielen? Antworten darauf gibt er am Montag, 26. Oktober (20 Uhr) in der Stadthalle in Erbendorf.

___

Karten beim NT/AZ/SRZ-Ticketservice unterTelefon: 0961/85-550, 09621/306-230 oder 09661/8729-0 und www.nt-ticket.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.