Günter-Grass-Haus schlägt ein neues Kapitel auf

Das Lübecker Günter-Grass-Haus stellt am 20. Oktober das neue Ausstellungskapitel "Günter Grass und die Ostsee" vor. Damit setzt das Haus die Tradition fort, jedes Jahr zum Geburtstag des Literaturnobelpreisträgers einen neuen, von den Besuchern der Ausstellung gewählten Aspekt des Werkes von Günter Grass zu beleuchten. "Wir wollen auch nach dem Tod von Günter Grass keine Gedenkstätte werden, sondern ein lebendiges Zentrum für Literatur und Bildende Kunst bleiben", sagte der Leiter des Hauses, Jörg-Philipp Thomsa. Dazu gehöre, auch weiterhin das Werk und die Person mit wissenschaftlicher Distanz zu betrachten, sagte er. Grass war am 13. April im Alter von 87 Jahren gestorben. "Wir werden auch in Zukunft regelmäßig Ausstellungen zu künstlerischen Doppelbegabungen organisieren", sagte Thomsa, der das Haus seit 2007 leitet. Im Jahr 2016 wird es aber erst einmal eine große Ausstellung über den Namensgeber des Hauses geben. "Wir werden Zeichnungen und Aquarelle aus Grass' Frühzeit zeigen, als er noch gar nicht wusste, dass er mal Schriftsteller werden würde", sagte Thomsa. Darunter sind auch Aquarelle, die erst Ende 2013 in einem ehemaligen Wohnhaus des Schriftstellers in Düsseldorf entdeckt und noch nie öffentlich gezeigt wurden. Grass studierte von 1948 bis 1956 Grafik und Bildhauerei. Ab Mitte der 1950-er Jahre begann er, erste Gedichte und Theaterstücke zu schreiben. Sein Debütroman "Die Blechtrommel" erschien 1959. Das im Oktober 2002 eröffnete und 2012 mit einer neuen Sammlungsausstellung komplett überarbeitete Günter-Grass-Haus beherbergt das bildkünstlerische Werk des Künstlers. "Wir haben allein 1300 originale Zeichnungen, Radierungen, Lithographien und Aquarelle in unserem Archiv. Damit kann man noch viele Ausstellungen gestalten", sagte Thomsa. Einige kleine Änderungen hat es im Grass-Haus nach dem Tod des Künstlers allerdings gegeben. Erstmals wurden Fotos aufgehängt, die Grass in der Ausstellung und bei Veranstaltungen des Hauses zeigen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Lübeck (26)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.