Herausforderung für Generationen

Ludwig van Beethoven vollendete seine 1. Symphonie, die 1800 im Wiener Hoftheater uraufgeführt wurde, im Alter von 30 Jahren. Sie wird wegen ihrere Instrumenten-Gattung als die bedeutendste angesehen. Er wies einer ganzen Komponisten-Generation neue Wege.

In der Folge rückte Beethoven die Gattung Symphonie ins Zentrum seines musikalischen Schaffens und schuf acht weitere, an deren Strahlkraft und Originalität sich die folgenden Generationen abarbeiten mussten.

Anton Bruckners dynamische und farbenprächtige 6. Symphonie entstand 1881, als sich der Tonsetzer materiell stabilisiert hatte. Das Selbstvertrauen, das er in jener Zeit an den Tag legte, spiegelte sich auch in dieser Arbeit wider, die er selbst als seine "keckste Sinfonie" bezeichnete.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.