"In allen Nestern georgelt"
Thüringen führt das gesamte Orgelwerk Max Regers auf

Rudolstadt. Zum 100. Todestag des Komponisten Max Reger wird 2016 in Thüringen das gesamte Orgelwerk an neun Orgeln in acht Orten aufgeführt. So auch an der Ladegast-Orgel in der Stadtkirche St. Andreas in Rudolstadt, an der Kantor Frank Bettenhausen ein Stück von Reger (1873-1916) spielt. Die 300 Werke werden von acht Kantoren und weiteren namhaften Reger-Interpreten aufgeführt. Reger studierte mit 17 Jahren in Sondershausen bei dem berühmten Musiktheoretiker Hugo Riemann, dirigierte mit "seinen Meiningern" das damals beste Orchester Europas, orgelte - wie er einmal schrieb - mit Begeisterung in allen "Thüringer Nestern" und verbrachte seine letzten Lebensjahre in Jena. Das Festjahr 2016 lädt zu einer faszinierenden musikalischen Entdeckungsreise durch Thüringen ein: Orgel- und Symphoniekonzerte, Chorwerke und Kammermusik, Kinderkonzerte, Ausstellungen, Lesungen, Meisterkurse, Spaziergänge und vieles mehr erwarten die Klassik-Fans an originalen Max-Reger-Stätten in Meiningen, Jena, Gera und vielen weiteren Orten in Thüringen. Bild: dpa

Weitere Beiträge zu den Themen: Todestag (8)Max Reger (110)Orgelwerke (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.