Info

Der Perron-Kunstpreis wurde in Erinnerung an die unter Kurfürst Carl Theodor im Jahr 1755 gegründete Frankenthaler Porzellanmanufaktur 2002 erstmals in Porzellan ausgelobt. Benannt wurde der Preis nach einer alteingesessenen Frankenthaler Künstlerfamilie. Phillip Perron war Hofbildhauer von König Ludwig II. in seinen Werkstätten entstanden Arbeiten für die Königsschlösser Herrenchiemsee, Neuschwanstein und Linderhof. Arbeiten von Maler und Bildhauer Walther Perron schmücken Kirchen, Schulen und öffentliche Gebäude im In- und Ausland. (ske)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.