Investor: Kino rechtzeitig fertig
Zeitplan ist äußerst sportlich

In einem nahezu beängstigenden Tempo wächst das neue Cineplex am Kreisverkehr. Es soll allen Unkenrufen zum Trotz vor Weihnachten aufmachen. Zumindest teilweise. Bild: Hartl
Amberg. (ass) Der Zeitplan ist äußerst sportlich und die Frist wird sehr, sehr knapp. Doch das neue Cineplex am Kreisverkehr wird vor Weihnachten aufmachen. Das verspricht Investor Michael Thomas.

In den vergangenen Wochen hat es ganz schön geknirscht zwischen den einzelnen Gewerken für den neuen Kinokomplex. Schnell kam da die Vermutung auf, Michael Thomas und sein Partner Werner Rusch würden es doch nicht mehr schaffen, rechtzeitig vor Weihnachten fertig zu sein. Schließlich hatten sie den Ambergern versprochen, sie könnten den Abschluss der Hobbit-Trilogie schon im Cineplex sehen.

"Wir werden vor Weihnachten eröffnen, wir kriegen das hin", bekräftigt hingegen Michael Thomas auf Nachfrage. Er könne zwar nicht sagen, ob bis dahin alle Säle fertig sind - das Kino aber werde definitiv aufmachen. "Aber sicher bin ich erst an dem Tag, an dem ich da bin, um es zu eröffnen", baut der Kinounternehmer allen Eventualitäten vor.

Denn natürlich sei der Zeitplan für das Kino schon sehr sportlich. "Und wir haben ja wirklich sehr spät begonnen", sagt Thomas. "Wir versuchen jedenfalls, das Mögliche möglich zu machen." Und das bedeutet für Michael Thomas: An Weihnachten sollen die Amberger ins neue Kino gehen können. Das wird nach den Planungen der beiden Investoren insgesamt aus acht Sälen bestehen, in dem rund 1000 Besucher zwischen 20 und 30 Filmen pro Woche auswählen können. Und das alles auf insgesamt rund 4000 Quadratmetern Nutzfläche.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.