Kassel.
Preis Deutsche Sprache Nachfolger von Loriot und Tukur

(dpa) Der Kulturpreis Deutsche Sprache wird von der Eberhard-Schöck-Stiftung und dem Verein Deutsche Sprache verliehen. Er besteht aus dem mit 30 000 Euro dotierten Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache, dem mit 5000 Euro dotierten Initiativpreis Deutsche Sprache und dem Institutionenpreis Deutsche Sprache, der ohne Dotierung verliehen wird. Die Preise gibt es seit 2001. Bisherige Träger waren Loriot (Vicco von Bülow), Sänger Udo Lindenberg, der Schriftsteller Peter Härtling und Schauspieler Ulrich Tukur.

Kulturnotizen

"Wunder von Bern" auf der Bühne

Hamburg.(dpa) In fünf Wochen hebt sich im neuen Musical-Theater im Hamburger Hafen der Vorhang für "Das Wunder von Bern". Jetzt trafen sich rund 60 Kinder-Musicaldarsteller und ihre Eltern zum Kennenlernen. Am 23. November feiert die Musicaladaption von Sönke Wortmanns Kinofilm "Das Wunder von Bern" Weltpremiere. Das Musical erzählt vor dem Hintergrund des deutschen Titelgewinns bei der Fußball-WM 1954 eine bewegende Vater-Sohn-Geschichte im Ruhrgebiet der Nachkriegszeit. Julius Störmer ist einer von fünf Buben, die die Hauptrolle des Jungen Matthias Lubanski spielen - von seinen Freunden nur Mattes genannt. Der 13-Jährige freut sich auf "die richtig große Rolle" im "Wunder von Bern" - Mattes steht in fast allen Szenen auf der Bühne und singt zwölf Lieder. "Viele denken, das ist ein Fußball-Musical, aber das ist eine ganz tolle Familiengeschichte."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.