Kulmbach.
Kulturnotizen Museumspreis ans Hutmuseum

Ballhausorchester. Bild: hfz
(dpa) Der Bayerische Museumspreis geht in diesem Jahr an das Deutsche Hutmuseum in Lindenberg im Allgäu und an das Augustiner-Chorherren-Museum im oberbayerischen Markt Indersdorf. Am Donnerstag wurden die Preisträger beim Bayerischen Museumstag in Kulmbach bekanntgegeben. In diesem Jahr wurde die mit insgesamt 30 000 Euro dotierte Auszeichnung erstmals in zwei Kategorien vergeben.

Das Lindenberger Hutmuseum erhält den mit 20 000 Euro dotierten Preis in der Kategorie der Museen mit haupt- oder nebenamtlich-wissenschaftlicher Leitung. Das Augustiner-Chorherren-Museum in Markt Indersdorf wurde in der Kategorie der ehrenamtlich geführten Museen ausgezeichnet. Mit dem 10 000 Euro dotierten Preis wurde das Alleinstellungsmerkmal des Museums gewürdigt. Bayernweit gebe es keine Institution, die sich des Themas der Augustiner Chorherren in einer Dauerausstellung annehme.

Ballhausorchester in der Kulturscheune

Freihung. Peter Wittmann und das Ballhausorchester präsentieren am Samstag, 18. Juli, in der Kulturscheune Elbart Schlager, Chansons und Couplets von Männer verschlingenden Frauen und Frauen mordenden Männern. Die Zuhörer lauschen frivolen Couplets, ernsten Balladen, augenzwinkernden Schlagern und närrischen Chansons von Friedrich Holländer, Franz Grothe, Peter Kreuder, Bert Brecht, Georg Kreisler, Kurt Tucholski, Theo Mackeben, Marlene Dietrich, Hans Albers, Ilse Werner, Heinz Rühmann, Gustav Gründgens, Zarah Leander und, und, und... Karten gibt es unter www.kulturscheune-elbart.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.