Kulturnotizen Acoustic-Sound im "La Vida"

Amberg.(peg) Am Freitag, 7. November, 21 Uhr, gastieren im Club La Vida, dem ehemaligen Habana in Amberg, mit der Tanja Rotsch Band und den Silver Dollar Babies zwei der angesagtesten Bands der hiesigen Acoustic-Szene. Das Programm beider Bands umfasst das gesamte Spektrum britischer und amerikanischer Pop, Rock und Roots-Musik. Lokalmatadorin Tanja Rotsch weiß mit einer ebenso hingebungsvollen wie erotischen Stimme aufzuwarten. Die Silver Dollar Babies - mit Christian Veith und Happy Troester sind auch zwei ehemalige Mitglieder der legendären Formation "Chambergrass" vertreten - setzen auf mehrstimmigen Satzgesang und stehen damit für ein Americana-Feeling, das die Melancholie einer Alison Kraus & Union Station ebenso vermittelt wie den Punch eines Rod Stewart-Unplugged Konzerts. Karten an der Abendkasse.

"Clown-Theater" bei "Klein & Kunst"

Weiden. Theater für Kinder gibt es letztmals bei der Kulturbühne Weiden. In der Max-Reger-Halle spielt die Oberpfälzer Schauspielerin Christina Baumer auf der "Klein & Kunst"-Bühne mit "Clown!" ein zauberhaftes Theaterstück für junge Menschen ab 4 Jahren. Erzählt wird die Geschichte des kleinen Clowns, der davon träumt, eines Tages in der Manege zu stehen und die Kinder zum Lachen zu bringen. Letzte Aufführung ist am Sonntag, 9. November (jeweils 14 und 16 Uhr). Karten gibt es beim NT/AZ-Ticketservice (Telefon 0961/85550 und 09621/ 306230) sowie ww.nt-ticket.de.

Flamenco-Gitarrist Manitas de Plata tot

Paris.(dpa) Der französische Flamenco-König Manitas de Plata ist tot. Der Gitarrenvirtuose starb in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 93 Jahren in Montpellier, wie der Radiosender "France Info" und andere französische Medien berichteten. Manitas de Plata gehörte neben Paco de Lucía und Django Reinhardt zu den bedeutendsten Großmeistern des Flamencos.

Er wurde am 7. August 1921 in einem Wohnwagen in der südfranzösischen Hafenstadt Sète geboren. Ricardo Baliardo, wie der Musiker mit bürgerlichem Namen hieß, wurde in den 1950er Jahren berühmt. Zu seinen Freunden und Förderern zählten die Maler Pablo Picasso und Salvador Dalí. Der "König des Flamencos", wie die Franzosen ihn nannten, hat mehr als 80 Platten aufgenommen und weltweit über 93 Millionen Alben verkauft. Sein Künstlername bedeutet "Silberhändchen" in Anspielung auf seine Gitarrenkunst.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.