Kulturnotizen Bayernwerk verleiht Kulturpreise

Die diesjährigen Kulturpreise des Energieversorgers Bayernwerk AG werden am Mittwoch, 18. November, im niederbayerischen Essenbach verliehen. Sie gehen an drei Männer und zwei Frauen aus dem Freistaat, die sich in unterschiedlichsten Bereichen einen Namen machten.

Ausgezeichnet wird der 1925 geborene Schriftsteller Eugen Gomringer. Der gebürtige Schweizer lebt im oberfränkischen Rehau, er hat dort das Institut für Konstruktive Kunst und Konkrete Poesie gegründet. Einen Kulturpreis erhält ferner die in München geborene Schauspielerin Brigitte Hobmeier. Die 39-Jährige wurde durch zahlreiche Film- und Fernsehrollen bekannt. Als weitere Preisträgerin wird die Opern- und Oratoriensängerin Christiane Karg in Essenbach (Kreis Landshut) erwartet. Sie stammt aus Feuchtwangen und war bereits für einen Grammy nominiert. Auf der Bodenseeinsel Reichenau wurde der Designer Ingo Maurer geboren. Er bekommt den Kulturpreis für seine außergewöhnlichen Lampen- und Lichtsysteme. Auch der Schriftsteller und TV-Regisseur Thomas von Steinaecker ist unter den Preisträgern. Der 38-Jährige wohnt in Augsburg.

Den Sonderpreis, der von der Bayernwerk AG zusammen mit dem bayerischen Kultusministerium vergeben wird, erhält heuer der niederbayerische Kabarettist Bruno Jonas. Die Laudatio auf ihn wird Kultusminister Ludwig Spaenle halten. Traditionell werden bei der Preisverleihung auch die besten Absolventen und Doktoranden der bayerischen, Hochschulen, Universitäten und Kunsthochschulen geehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.