Kulturnotizen Jeff Beer spielt Wassily Kandinsky

Gumpen/München.(peg) Wassily Kandinsky war nicht nur Maler - 1912 erschien im Münchner Piper Verlag in einer Mini-Auflage von 345 Stück das schmale Bändchen "Klänge". Hier versuchte der in Russland geborene und zu dieser Zeit in München lebende Avantgardist der Sprache einen neuen Bedeutungsraum zu erobern, indem er sich nur dem Klang und dem Rhythmus des Wortmaterials verschrieb. Manches erinnert dabei an die expressionistische Dichtung der Zeit, doch geht Kandinsky oft auch einen Schritt weiter und es gelingen ihm Zeilen, die schon auf etwas verweisen, das bald darauf "Dada" heißen wird.

Karl Bruckmaier von der Redaktion Hörspiel und Medienkunst des Bayerischen Rundfunks übergibt nun diese Texte Kandinskys nach über einhundert Jahren einer neuen, Pop-sozialisierten Generation von Künstlern, um auszuloten, welche Wechselwirkungen diese Klänge in einem neuen Kontext auszulösen in der Lage sind - indem er Musik unserer Zeit in ihrer ganzen Bandbreite von Metal bis Jazz, von abstrakter Gitarrenmusik bis hin zu elektronischen Klängen erklingen lässt. Unter den Komponisten ist auch Jeff Beer zu finden. Der in Gumpen bei Falkenberg (Kreis Tirschenreuth) lebende Künstler hat zwei Schlagwerk-Kompositionen - mit Gesang - beigetragen. Die "Klänge" sind am Freitag, 15. Januar, in Bayern2 ab 21 Uhr zu hören. Der zweite Teil folgt am 3. Juli.

"Queen"-Show in Regensburg und Weiden

Regensburg/Weiden. Die Konzert-Show "One Night of Queen" lässt den Mythos Queen samt der beliebtesten Songs der Supergroup noch einmal in all seinem Glanz auferstehen. Dem Schotten Gary Mullen gelingt in seiner Rolle als Freddie Mercury dabei das Kunststück, dem Publikum die Illusion zu vermitteln, den echten Freddie Mercury vor sich zu haben. Jetzt kehrt Gary Mullen mit der Band "The Works" erneut nach Deutschland zurück, um die Fans auf einer ausgedehnten Konzert-Tour mit ihrer mitreißenden Live-Show und den beliebtesten Queen-Hits zu begeistern. Am Sonntag, 18. Januar (20 Uhr) ist die Show im Regensburger Audimax zu Gast und am Dienstag, 3. Februar (20 Uhr) in der Weidener Max-Reger-Halle. Karten gibt es beim NT/AZ-Ticketservice (Telefon 0961/85550 und 09621/306230).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.