Kulturnotizen Kartenrückgabe für Jürgens-Konzert

Regensburg.Ab sofort können die Eintrittskarten für das Udo- Jürgens-Konzert am Donnerstag, 5. März in der Regensburger Donau-Arena an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

Mit Blues-Queens durchs Jahr 2015

Attendorn. (lr) Frauen mit Blues-Power - aufgenommen in Clubs und auf Festivals in den USA und in Europa - begleiten die Musikfans auf einem neuen Kalender 15,90 Euro) durchs Jahr 2015. Nach einer kurzen Einführung zur Rolle der Frauen im Blues bringt uns Martin Feldmann in eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Porträts zwölf mehr oder weniger bekannte Ladies näher. Jedes Bild wird durch kurze Kommentare und Quellenangaben ergänzt und regt dazu an, im eigenen Schallarchiv oder im Internet auch die akustischen Dokumente nachzuhören.

Sängerinnen wie Koko Taylor, Queen Sylvia Embry, Carrie Smith, Margy Evans und Angela Brown sind wohl jedem Bluesfreund ein Begriff, aber es gibt auch weniger prominente Persönlichkeiten zu entdecken: Lady B.J. Crosby, Honey Piazza, Big Time Sarah, Lady Bianca, Princess Patience Burton, Rosay Wortham und Tina Mayfield sind wohl nur wenigen "Spezialisten" bekannt und wurden teilweise bei Feldmanns USA-Reisen in den 80er Jahren, aber auch auf Festivals wie Gaildorf oder Utrecht abgelichtet.

Martin Feldmann veröffentlicht nun bereits im dritten Jahr seinen Blues-Kalender und gibt uns Einblicke in sein umfangreiches Fotoarchiv. Er lebt in Frankfurt, war Redakteur bei der Frankfurter Rundschau und ist heute als freier Autor für Jazz- und Blues-Magazine aktiv.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.blueskalender.de

"The Interview" ab 5. Februar im Kino

Berlin.(dpa) Die Nordkorea-Satire "The Interview" wird in Deutschland am 5. Februar in den Kinos anlaufen. Das gab der Filmverleih Sony Pictures am Mittwoch bekannt. Der Termin war bereits ursprünglich vorgesehen gewesen, zwischenzeitlich hatte das Studio den Filmstart aber nach einer Hacker-Attacke und Terrordrohungen abgesagt. In den USA ist der Film mit den Hauptdarstellern Seth Rogen und James Franco online veröffentlicht worden, er wird auch in etwa 550 Kinos gezeigt.

Allein durch den Online-Verkauf habe Sony Pictures 31 Millionen Dollar (umgerechnet 26 Millionen Euro) eingenommen, durch die Kinoauswertung 5 Millionen Dollar (umgerechnet 4,2 Millionen Euro). Das berichteten US-Medien am Dienstag (Ortszeit) unter Berufung auf offizielle Zahlen des Filmstudios Sony.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.